Wer Rituale und einen exklusiven Lebensstil pflegt, der wird das Zigarrenrauchen lieben. Das Ritual will aber erlernt sein, denn es ist nicht zu vergleichen mit dem Rauchen einer Zigarette.

Edle Zigarren – für Liebhaber von Luxus und Exklusivität

Genussmenschen greifen bei besonderen Gelegenheiten gerne zur Zigarre. Ob zum Studienabschluss, zum Cocktail-Abend mit Freunden oder zum Männerabend in gemütlicher Atmosphäre zu Hause – das Zigarrenrauchen wird als ein Ritual zelebriert. Weltweit bekannt und bei Kennern beliebt sind Zigarren aus Kuba. Mittlerweile sind alle Spezialmarken aus dem karibischen Staat komfortabel über das Internet zu bestellen. Besonders bequem geht das auch vom Handy aus über eine App.

Zigarrenrauchen will gelernt sein

Das gepflegte Rauchen einer Zigarre ist ein wahres Ritual und kann bis zu 90 Minuten dauern. Dabei gibt es einiges zu beachten:

Die richtige Vorbereitung

Die Zigarren sollten am besten in einer Zigarrenkiste mit Luftumwälzer aufbewahrt werden. Dadurch kann die Luft gleichmäßig zirkulieren und die Zigarren bleiben länger frisch. Vor dem Rauchen werden etwa drei Millimeter mit einem Zigarrenschneider abgeknipst.

Das richtige Anzünden

Beim Anzünden sollte sich die Zigarre fast senkrecht einen Zentimeter über der Flamme befinden. Die Zigarre wird beim Anzünden gleichmäßig gedreht, sodass die Außenseite der Zigarrenspitze rundherum angekokelt wird.

Achtung: Der Ruß der Flamme sollte nicht zum Mundende der Zigarre gelangen, dann verliert sie ihren guten Geschmack. Richtig ist, wenn die Zigarre gleichmäßig zu glimmen begonnen hat und kein Feuer gefangen hat. Erst nachdem die Zigarre rundherum glimmt, wird auch die Mitte der Zigarrenspitze angekokelt.

Allein der Vorgang des Anzündens kann drei Minuten dauern.

Das richtige Rauchen

Im Gegensatz zum Rauchen einer Zigarette, wird der Rauch nicht eingeatmet, sondern lediglich gepufft: Man behält den Rauch also im Mund, wo die Geschmacksnerven die Aromen aufnehmen können. Für Neueinsteiger empfehlen sich Zigarren, die etwas schwächer im Geschmack sind.

Das richtige Ausmachen

Wichtig: Eine Zigarre wird niemals ausgedrückt! Man lässt die Zigarre in einem Aschenbecher einfach von alleine ausgehen. Eine angefangene Zigarre kann später weiter geraucht werden. (Bild/Video: youtube.com)

 

1 Meinung

 

  1. Pingback : Rauchen ist out: Dampfen ist in - Deluxe Label

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.