Seit Ende der 70er Jahre gibt es die typische Passform, die sich umgangssprachlich „Röhre“ nennt und charakteristisch für seine langen und eng geschnittenen Hosenbeine ist. Klassische und typische Modelle für Röhrenjeans sind die Levis 631 und die noch enger geschnittene Levis 639. Aber auch andere Hersteller wie Wrangler, Paddocks, Diesel, Take Two, Mustang und US Top haben klassische Modelle, der zur Zeit sehr begehrten Röhrenjeans. Ebenso gibt es Röhrenjeans die eine sehr kleine Fußweite haben und an den Waden ebenso eng sitzen wie an den Oberschenkel!

Also jeder sollte genau probieren welche Röhrenjeans am besten sitzt und in welcher Röhrenjeans man sich wohl fühlt. Als Beispiel hier mal einige Modelle mit ihren „Weiten“ wie sie damals entstanden sind. Das Röhrenjeansmodell Lee Phoenix hat eine Fußweite von 37 cm, dass Modell 611 und 534 von Levis haben 36 cm, die Levis 631 hat 35 cm, die Modelle 613 und 639 haben jeweils eine Fußweite von 33 cm und am engsten ist die Big John Ultraslim mit nur 31,5 cm Fußweite.

Diese Schnitte wurden aber im Laufe der Jahre deutlich verbessert, nicht nur vom Material sondern auch von seiner Beschaffenheit und genau das ist es, was den Trend der heutigen Zeit ausmacht. Röhrenjeans sehen elegant und stilvoll aus. Die heutigen Röhrenjeansmodelle, wie zum Beispiel die Mustang Boots und die Modelle von Lewis 534 und 611 haben einen ausgesprochen anatomischen Schnitt. Welcher sehr gut am Körper anliegt und die Eleganz der Beine hervorhebt.

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.