Anfang November feierte WinterTräume, die neue Wintershow im Friedrichstadtpalast, ihre viel umjubelte Premiere. Zum Schluss gab’s Standing Ovations. Unter den Gästen befand sich neben dem Berliner Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum auch Angelika Mann, die sich begeistert zeigte: „Diese Show ist zauberhaft.

Das Ballett, die Kostüme, die Artisten – einfach phänomenal. Toll fand ich auch Heinz Rennhack. Es hat Spaß gemacht, ihn wieder auf der Bühne zu erleben!“ Kim Fisher schloss sich an: „Die Artistik ist außergewöhnlich. Meine persönliche Neuentdeckung ist der wunderbare Lars Redlich, ein absolutes Allround-Talent.“

Auch Andrè Hermlin hatte seinen Favoriten auf der Bühne ausgemacht: „Francisca Urio hat mich absolut überzeugt. Sie ist ein Star.“ Wolfgang Bahro fand Sylvia Wintergrün „einfach hinreißend“ und fügte hinzu: „Die wunderschönen Frauen des Balletts kann ich mir immer anschauen.“ Seine Schauspiel-Kollegin, Ulrike Fran, schwärmte ebenfalls von der Ballettcompagnie: „Ich bin immer wieder begeistert von diesem großen Ensemble und von seiner Vielseitigkeit. Alle Tänzerinnen und Tänzer tragen zum Erfolg dieser Show bei.“ Und auch Marion Kracht ließ sich aus dem grauen Berlin hinein in verführerische WinterTräume entführen: „Ich bin sehr beeindruckt, vor allem von Lars Redlich und Francisca Urio. Die Eisshow liebe ich, die Artisten der Dosov-Truppe finde ich ungeheuerlich. Besonders hervorzuheben ist unbedingt auch noch der Stepptanz im zweiten Teil der Show. Toll!“

Bis zum 7. Februar können die Gäste des Friedrichstadtpalastes die Träume von einem perfekten Winter erleben. Schnell Tickets sichern, wird dabei wärmstens empfohlen: Bereits jetzt sind 75.000
Tickets verkauft und reserviert und somit über 70 Prozent der verfügbaren Plätze belegt. An vielen Wochenenden, insb. ab dem 1. Adventswochenende bis hin zum Silvesterabend wird es schon eng. „Allein an diesem Wochenende wurden fast 5.000 Tickets für WinterTräume verkauft“ sagt Intendant Dr. Berndt Schmidt: „Das zeigt, wie begeistert WinterTräume vom Publikum angenommen wird. Man freut sich wieder auf Neuproduktionen des Palastes und ist gespannt, was es Neues auf der größten Theaterbühne der Welt zu sehen gibt.“ (Bilder: eventpress Radke, Stephan Gustavus)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.