Jede Frau, die eine Brille trägt, kennt das Problem mit dem Make-up! Hinter den Brillengläsern wirken die Augen größer oder kleiner. Bei entspiegelten oder getönten Gläsern erscheinen die Augen blasser oder schlucken Farbe. So ist das natürlich nicht beabsichtigt. Aber auch Schminken ohne Brille ist für manche Frauen, die eine Brille tragen, schon ein schwieriges Vorhaben. Schaut sie ohne Brille in den Spiegel, ist alles verschwommen und Kontaktlinsen kann nicht jede tragen.

Eine Lösung ist in Sicht – Augenoptiker bieten extra Schminkbrillen an. Bei diesen Schminkbrillen lassen sich die Gläser einzeln nach unten, nach oben, nach rechts oder nach links wegklappen. So kann sich die Frau das eine Auge ohne Probleme schminken, während das andere Auge scharf sieht. Das Make-up kann jetzt problemlos aufgetragen werden.

Wir von Deluxe Label haben aber noch weitere Augen-Make-up Tipps für Brillenträgerinnen.

Make-up dick auftragen

Entspiegelte Gläser schlucken viel Farbe. Brillenträgerinnen dürfen beherzt in den Schminktiegel greifen. Somit entsteht ein verführerischer Blick, der nicht an Ausdrucksstärke verliert. Außerdem sollten gerade die Hell-Dunkel-Kontraste deutlicher ausfallen als bei Make-up ohne Brille.

Schatten mit Make-up verdecken

Schatten, die eine Brille auf das Gesicht wirft, können auch dezent verdeckt werden. Jede Brillenträgerin kennt die Vertiefungen unter den Augen, die häufig mit einer Farbveränderung der Haut einhergeht und meistens überschminkt wird. Damit diese Schatten gut verdeckt werden, sollten Brillenträgerinnen die Abdeckcreme fächerförmig weiter nach unten ziehen. Dadurch entsteht eine hellere Fläche, die dezent nach oben abstrahlt.

Betonen der Augenbrauen

Die Augenbrauen sollten regelmäßig gezupft werden, da die Brille automatisch die Aufmerksamkeit auf die Augenbrauen lenkt. Zusätzlich müssen dünne Stellen mit einem farblich passenden Augenbrauenstift aufgefüllt werden. Dieser Augenbrauenstift ist Pflicht für ein gelungenes Make-up.

Make-up mit Kontaktlinsen

Ganz eindeutig haben es Frauen mit Kontaktlinsen leichter sich zu schminken. Ihr Spiegelbild wird beim Schminken vom Spiegel immer scharf zurückgegeben. Außerdem müssen sie nicht mit kleiner oder größer wirkenden Augen kämpfen. Zum Problem für Kontaktlinsenträgerinnen könnte es bei Puder Make-up kommen. Wenn nur ein winziges Puderteilchen unter die Linse gerät, fängt das Auge an zu brennen und zu tränen. Das gesamte Make-up verläuft und ist nicht mehr in Ordnung. Diesem Problem kann aus dem Weg gegangen werden, wenn Kontaktlinsenträgerinnen zu cremigem oder flüssigem Make-up greifen und das Puder lieber im Schrank lassen. Auch bei Kajal am unteren Lidrand sollte aufgepasst werden, denn auch er gerät relativ leicht unter die Linse und es kann zu Augenreizungen kommen.

Augen durch Make-up verkleinern

Damit die Augen von weitsichtigen Frauen nicht zu groß erscheinen, sollten dunkle Farben für Kajal und Lidschatten verwendet werden. Dies heißt nicht, dass der Kajal Schwarz sein muss. Sattes Braun, dunkles Grün oder tiefes Nachtblausehen auch sehr gut aus. Ganz wichtig ist ebenfalls, dass nur die oberen Wimpern getuscht werden. So wirkt das Auge nicht zu rund.

Augen durch Make-up vergrößern

Damit die Augen von kurzsichtigen Frauen nicht zu klein erscheinen, sollten helle oder Pastell-Töne beim Lidschatten verwendet werden. Das Innere des Auges wirkt durch weißen oder beigefarbenen Kajal größer und heller. Zusätzlich vergrößert wird das Auge durch gleichmäßig dick getuschte Wimpern. Die Wimpern bilden einen Kranz. Vermieden werden sollte ein strenger Konturstrich am unteren Auge, wobei der obere Lidstrich aber deutlich definiert sein kann.

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.