Trigema – 100% Made in Germany [Hallimash Anzeige] Der Name Trigema steht für die Trikotwarenfabrik Gebrüder Mayer und ist der größte Produzent für T-Shirts, Tennismode und Herrenoberteile in Deutschland. Die Marke reiht sich neben Puma und Adidas seit Jahren in die Liste der führenden deutschen Sportmarken ein. Der Firmensitz der Trigema liegt im baden-württembergischen Burladingen im Zollernalbkreis. Im Gegensatz zu anderen Firmen, stellt das Familienunternehmen eine echte Ausnahmeerscheinung dar.

Wolfgang Grupp, Inhaber des Unternehmens, setzt sich seit Jahren konsequent für den Produktionsstandort Deutschland ein. Ausgangsstoffe werden ausschließlich in der Europäischen Union erworben, die komplette Produktion findet in Deutschland statt.

Seit der Gründung 1919 arbeitet das Unternehmen nach sozialen und gesellschaftlichen Prinzipien, zahllose Auszeichnungen belegen das Verantwortungsbewusstsein und den nachhaltigen Umgang mit der Umwelt. Hochwertige Qualität Made in Germany und die Gemeinschaft der Geschäftsführung und der Mitarbeiter stehen seit jeher im Fokus des Familienunternehmes. Entgegen aller Höhen und Tiefen der Wirtschaft gibt das Unternehmen an, dass es seit über 30 Jahren weder Kurzarbeit noch Entlassungen gab. Trigema selbst sichert den Kindern der Angestellten einen Ausbildungsplatz nach dem Schulabschluss zu.

Neben der Trigema Damenmode und Trigema Herrenmode, den ausgefallenen Jacken, bunten Kindershirts und dem bekannten Trigema Polo-Shirt, lässt das Traditionsunternehmen keine Wünsche offen. Die große Auswahl und das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis machen die saisonal wechselnden Kollektionen einzigartig. Egal ob für Groß oder Klein, die hochwertige Qualtität ist beim vielfältigen Produktangebot durchgängig gegeben und zu Recht mit dem Gütezeichen 1 ausgezeichnet.

Trigema CHANGE, die im September 2011 eingeführte Linie des Unternehmens, setzt in Zukunft noch höhere Ansprüche an sowohl Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit, als auch im Allgemeinen an das Verantwortungsbewusstsein der Natur gegenüber. Natürlich in Deutschland entwickelt und produziert, ist es die erste Modekollektion, die nach dem Prinzip der Ökoeffektivität gefertigt wird. Das Stichwort Cradle to Cradle stellt hier den Bezug zu dem deutschen Chemiker Michael Braungart und dem US-amerikanischen Architekten William McDonough her, welche die Kollektion für den biologischen Kreislauf entwickelt und optimiert haben. Alle Trigema Modelle erfüllen spezielle Kriterien, u.a. Materialien, die aus 100% aus förderlichen und unkritischen Substanzen bestehen, eine sehr hohe Qualität aufweisen, im biologischen Kreislauf immer wieder verwendet werden können und keinerlei Gefahr für den Hautkontakt bergen. Die hergestellten Produkte passen sich der Natur und ihrem Kreislauf an, indem Rohstoffe nicht verloren gehen und im Grunde genommen kein Abfall entsteht.

Aktuelle Trends fasst Trigema auf, hält aber trotzdem auch an Designs der original Trigema Modelle der 60er und 70er Jahre fest. Die Preise bewegen sich, zwischen 29.90 Euro für ein T-Shirt und von 44,90 Euro bis 69,90 Euro für einen Longsleeve, im mittleren Segment. Die Trigema CHANGE Kollektion setzt sich anderen konventionellen Produkten entgegen und versucht so, den neuen Standart der ökologischen Herstellung zu etablieren.

Zusätzlich zum aktuellen Angebot des Trigema Onlineshops finden die User ab dem 1. Dezember einen Adventskalender vor, bei dem täglich Aktionen vorgestellt werden. Auch an einem Gewinnspiel kann teilgenommen werden, es winken Einkaufsgutscheine im Wert von 500 Euro. Ein Blick auf die Facebook-Seite von Trigema wird mit spannenden Neuigkeiten über laufende Aktionen, Kollektionen und interessanten Beiträgen rund ums Unternehmen belohnt. (Bild: trigema.de)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.