Am 23. Oktober 2009 wurden die Kollektionsstücke der 29 besten europäischen Jungdesigner der zweiten Ausgabe des Modewettbewerbs createurope: THE FASHION DESIGN AWARD in einer großen Modenschau in den Berliner Uferhallen prämiert.

Der Wettbewerb stand zum bereits zweiten Mal unter dem Juryvorsitz und der Schirmherrschaft von Joop! Kreativdirektor Dirk Schönberger, der gemeinsam mit einer namhaft besetzten Fachjury, Antonia Funmi Bello aus Deutschland als „Best Upcoming Designer“, Lisa Shanho aus Russland als „Best Avantgarde Designer“ und Christine Krüger aus Deutschland als „Best Student“ nominierte. Die Auswahl der Gewinner fiel dieses Jahr besonders schwer. Daher sprach das Juryteam erstmals zwei besondere Empfehlungen für die deutsche Designerin Katrin Switala und den aus Marokko stammenden Designer Amine Bendriouich aus, der auch den Audience Award nach Hause nehmen durfte.

Zusätzlich konnte das Publikum neben dem Online-Voting auf hobnox.com/createurope die Finalisten-Portfolios in einer einmonatigen Ausstellung im Berliner Kaufhaus Galeries Lafayette besichtigen und vor Ort seinen persönlichen Favoriten wählen. Die Jurymitglieder, darunter An Vandevorst und Filip Arickx (Designer von AF Vandevorst), Chris Dercon (Direktor des Haus der Kunst in München), Isabelle Gleize (Direktorin des Village des Créateurs Lyon), Francine Pairon (Direktorin des Institut Francais de la Mode Paris), sowie Philip Stephens (Modedesigner von Unconditional und Gründer der PR Agentur Concrete London) überreichten den stolzen Gewinnern die vom britischen Bildhauer Anthony Cragg entworfene Trophäe. Im Anschluss an die Modenschau und die Preisverleihung feierten über 1200 geladene Gäste in den großen Fabrikhallen der Berliner Uferhallen ausgelassen mit den Finalisten und Gewinnern bis in die frühen Morgenstunden hinein.

Mehr als 1000 Teilnehmer aus 59 europäischen Ländern hatten sich 2009 beim internationalen Modewettbewerb createurope beworben und ihre Kollektionsmappen eingereicht. In diesem Jahr wurden erstmals auch Teilnehmer aus dem Nahen Osten und Nordafrika eingeladen, sich an createurope zu beteiligen. Eine europäische Fachjury aus Kultur und Mode wählte Mitte Juni aus allen eingetroffenen Einsendungen die 30 Finalisten, die zur Abschlussgala nach Berlin eingeladen wurden, um ihre Kollektionen im Oktober auf dem Laufsteg zu präsentieren.

AND THE WINNER IS …

„Best Upcoming Designer Award“ Antonia Funmi Bello (Deutschland, HTW Berlin)

„Best Avantgarde Award“ Lisa Shanho (Russland, Moskau Mossovet College / Moskau State University for Design and Technology)

„Best Student Award“ Christine Krüger (Deutschland, HAW Hamburg)

“Audience Award” Amine Bendriouich (Marokko, Esmod Tunis)

Dass sich die Teilnahme am Wettbewerb createurope nicht nur für die Sieger, sondern für alle Finalisten lohnt, zeigen insbesondere die Karriere-Laufbahnen der Vorjahresteilnehmer, darunter Michael Sontag. Der Vorjahres-Finalist gab im Juli diesen Jahres sein Show-Debüt auf der Mercedes-Benz Fashion Week und avancierte zum Shooting Star der deutschen Mode. Auch für Designer Cem Cako begann mit der createurope – Abschlussgala im Oktober 2008 ein weiterer Schritt in die Selbständigkeit der Mode. Er betreut derzeit die Herrenkollektion bei Helmut Lang in New York. (Bilder Nicolas Knebel)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.