STROKE.02 - Die weltweit erste Messe für Urban Art und New Contemporary ArtWar das ein Ereignis. Mehr als 7.000 Zuschauer und über 30 Teilnehmer verwandelten vom 29. bis 30.10.2009 die bayrische Landeshauptstadt München in die “Urban Art Hauptstadt” Deutschlands. Die weltweit erste Messe für “Urban Art” und “New Contemporary Art” war ein voller Erfolg. Nach der STROKE.01 folgt nun der zweite Streich.

STROKE.02 wird vom 27. – 30. Mai 2010 in München stattfinden. Als Veranstaltungsort wurde das Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank am Münchner Tucherpark ausgewählt.

Die über 14.000qm Grundfläche, verteilen sich auf 5 Etagen und einen riesigen Tresorraum und bieten genügend Raum für nationale und internationale Galerien und Kunstprojekte sowie viele zusätzlich geplante Veranstaltungen. Eingerahmt wird das ganze Gelände von Grünanlagen und ist trotz seiner speziellen Lage äußerst bequem mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Hype, Trend oder Subkultur? Urban Art ist Teil unserer dynamischen Kulturentwicklung. Trotz des Popularitätsschubes der letzten Jahre wirtschaftlich jedoch noch immer nicht auf dem Niveau des klassischen Kunstmarktes.

Das wollen wir die Macher der Messe STROKE verändern und gleichfalls neue Trends setzen. Urban Art wird heute in Galerien und Museen gezeigt und in Auktionshäusern gehandelt und ist Teil einer neuen globalen Kunstbewegung außerhalb des Establishments. Urban Art ist wohl die erste Kunstbewegung, deren Historie, Bedeutung und Potential in direktem Zusammenhang mit einer weltweiten Verbreitung durch die Medien und die Macher selbst existiert und stetig wächst, sie ist die wohl erste Kunstbewegung, bei der nationale Grenzen oder kulturelle Unterschiede keine Rolle mehr spielen. (Bild: we love pr)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.