sissirossi - Wo Taschen zum Leben erwachenDie Handtaschen von sissirossi leben vom Mut zum Ungewöhnlichen und der Liebe zum Detail. Kein Wunder, dass sich die italienische Manufaktur auch für den Temporary Store in Berlin etwas Besonderes ausgedacht hat.

Anthurien, Venusfliegenfallen, Handtaschen: Was gehört nicht in diese Reihe? Wer jetzt auf ‚Handtasche’ tippt, kennt sissirossi nicht. Die italienische Taschenmanufaktur wagt noch bis Ende Januar 2010 in Berlin‐Mitte ein interessantes Experiment und eröffnet einen ungewöhnlichen Temporary Store, in dessen Mittelpunkt die Gottesanbeterin steht, das Markenzeichen von sissirossi. Höhepunkt des außergewöhnlichen Konzepts sind eine Performance sowie die Präsentation der exklusiven sissirossi Silk Bags am 22. Januar 2010 während der Fashion Week Berlin.

Um den Temporary Store zu gestalten, hat sissirossi den Hamburger Konzeptkünstler Swen Kählert engagiert, der seit dem 6. November 2009 in zwei Ausstellungsräumen der Lucas Carrieri Art Gallery zwei Rauminstallationen geschaffen hat: „Ultra Nursing“ und „Studio 96“.

In tropischem Ambiente und umgeben von fleischfressenden Pflanzen, bemerken Besucher der Rauminstallation „Ultra Nursing“ gleich den frischen Sauerstoff und das belebende Klima dieser Umgebung. Der Raum ist ein kleines klimatisches Wunderwerk, ein exotischer 18‐Quadratmeter‐Garten auf natürlichem Boden. Die tropischen Pflanzen greifen die Vegetation auf, in der die Gottesanbeterin zu Hause ist, das Symbol der Marke sissirossi. „Ihren Neugeborenen widmet die Gottesanbeterin all ihre Obhut und Hingabe“, sagt Swen Kählert – eine Anspielung auf die handgefertigte Qualität der Taschen. Individualität, ausgefeilte Handwerkskunst, Detailreichtum: Das gilt für die Installation ebenso wie für die Produkte des 1993 in Bologna gegründeten Unternehmens, das auf Krokodil‐, Büffel‐ und Pythonledertaschen in limitierter Stückzahl setzt.

Angrenzend an die Rauminstallation „Ultra Nursing“ befindet sich das Atelier „Studio 96“, in dem Swen Kählert an einem Objekt arbeitet, das nach und nach wächst und erst Ende Januar 2010 fertig sein wird – auch das eine Parallele zum aufwendigen Herstellungsprozess der Taschen.

Begleitend finden Events statt – Höhepunkt der Veranstaltungsreihe wird der Event sissirossi goes art @ sissirossi Temporary Store am 22. Januar 2010 sein, zu dem die regionale und nationale Fashion‐, Lifestyle‐ und Medienszene geladen ist. Was genau geschehen wird, ist noch geheim. Fest steht aber: Nach einem Welcome‐Drink der anderen Art präsentiert sissirossi die exklusive Evening Silk Bag Kollektion im Rahmen einer ungewohnten Fashion Show. Inspiriert vom Thema der Gottesanbeterin, inszeniert Swen Kählert die Besonderheit der Marke in einer exemplarischen Fusion von Kunst und Kommerz. Anschließend lässt sissirossi die Fashion Week Berlin bei angenehmen und unkonventionellen Sounds eines Live‐DJs ausklingen.

Nach dreimonatiger Arbeit werden das entstandene Objekt und die Rauminstallationen Ende Januar 2010 versteigert. Der Erlös bleibt in der Szene: sissirossi will auch in Zukunft „künstlerische Konzepte fördern, die eine sinnvolle Verbindung von Kunst und Kommerz erlauben“. (Bilder: sissirossi)

 

1 Meinung

 

  1. Pingback : Twitter Trackbacks for sissirossi bei der Fashion Week Berlin - Wo Taschen zum Leben erwachen - Deluxe Label [deluxe-label.de] on Topsy.com

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.