Gegründet wurde die Marke Sir Benni Miles in Brooklyn / New York City 1995. Schnell verschaffte sie sich Respekt als neue, kreative Marke und hob sich aus der Anzahl anderer Urban Streetwear Brands hervor. Anfang der 90er Jahre machte Sir Benni Miles dann den Sprung auf den alten Kontinent und erzielte dort bald große Erfolge.

Von Anfang an wurde die Brand in ihren Themen von Künstlern und Musikern vor allem aus der Dancehall, Reggae und HipHop Szene beeinflusst und inspiriert. Neben der traditionell sehr starken Kollektion an Jacken, Mänteln, Hoddies und Hosen sind Accessoires ein Must – Caps mit Prints und Logos, Sun Shades, Taschen, Schlüsselanhänger und nicht zu vergessen, die große Auswahl an Gürteln.

Die neue SS10 Kollektion von Sir Benni Miles legt den Schwerpunkt auf kulturelle Kreativität. Zu bestaunen gibt es eine außergewöhnliche Denim Variationen nach italienischem Vorbild, amerikanische College T-Shirts mit Graffiti Prints, sowie Cargohosen und Chinos aus der „All That Jazz“ Kollektion, die deutlich auf die Geschichte der Black Music in den USA verweisen. Dabei zeigt Sir Benni Miles in der Zusammenarbeit mit weltbekannten Street Artists, dass die Marke Sir Benni Miles sich nicht nur auf kulturelle Einflüsse bezieht, sondern selbst ein Teil der kulturellen Kreativität ist.

Als treuer Begleiter ist nun auch wieder das berühmte Männchen mit der Sprühdose und dem Baseballschläger dabei. Das Maskottchen von Sir Benni Miles wirbt im Stil der Fünfziger für klassische amerikanische Qualitätsbekleidung.

Denim and Art

Für die aktuelle Denim Kollektion sind die Designer von Sir Benni Miles extra in die italienische Region der Abruzzen gereist, wo das Waschen von Denimstoffen als Kunstform angesehen wird. In tagelanger Arbeit mit den italienischen Experten und durch gemeinsame Experimente mit Waschungen und Bürstungen wurde eine großartige Range außergewöhnlicher Hosen und Shorts erschaffen. Ansprechende und facettenreiche Waschungen mit weichen Texturen sorgen für ausgefeilten Looks, die sich mit unserem Street Flavor zu einer coolen Mischung ergänzen. Neben vielen neuen Styles, interessanten Details und Kunst wurden die Sir Benni Miles Klassiker wiederbelebt: die Hosen Roy Denim und die Stan Denim. Roy erscheint im Regular Fit und mit fünf Taschen, Stan im Loose Fit. Beide Styles habe eine exzellente Passform sind gut verarbeitet und erscheinen in einer großen Spannweite an einfachen, aber hervorragend ausgeführten Waschungen. Als Krone der Kollektion wurde die Roy Premium und die Stan Premium kreiert, beide in ausgeklügelten Waschungen direkt aus den Händen der größten italienischen Denim-Künstler, aber trotzdem zu erschwinglichen Preisen.

Auch in der T-Shirt Linie von Sir Benni Miles wurde großen Wert auf Kreativität gelegt, weshalb man mit Grafikkünstlern und Illustratoren aus der ganzen Welt zusammengearbeitete. Sie besteht aus überraschenden Kunstwerken in hellen Farben und bilden die perfekte Kombination der Hosen. Vier TShirts wurden von den weltbekannten Street Artists SKKI, Jayone, Superblast und Dan23 gestaltet und werden in einer speziell gefertigten Verpackung verkauft.

Core Group

In dieser Gruppe findet man einfache Schnitte in vielen unterschiedlichen Farbschemen und schlichte Teile mit minimalem Branding: Shirts mit Rundhals- oder V-Neck, Oberteile aus Fleece und French Terry mit Crew Neck oder Kapuze. Hinzu kommt Outerwear in acht bis neun verschiedenen Farben. So findet man einfache Teile zum fairen Preis, die mit jedem anderen Style in der Linie kombinierbar sind.

WeWrite

Sir Benni Mile ist stolz auf seine Wurzeln und wird die Kleiderschränke mit hervorragenden Collegiate-Teilen versorgen, die das authentische amerikanische Erbe wiederspiegeln. Baumwollgewebe in höchster Qualität und in exzellenter Verarbeitung bilden die Grundlage für aussagekräftige und charakterstarke Grafiken, die die entspannte Atmosphäre eines Uni-Campus an der East Coast, aber auch die spannungsreiche Dynamik der Straßen von Brooklyn wiederspiegeln. Was auf den ersten Blick wie ein klassisches Collegeteam-T-Shirt aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Lyrik, die verrät, wo sie herkommt: aus der Graffiti-Kultur, in der auch SBM seine Wurzeln hat. Dabei werden jedoch nicht einfach Tags auf T-Shirts geworfen, sondern die Sprache des Graffiti verwendet, um dessen kulturelle Bezüge deutlich zu machen. Die Stücke werden somit von Street Art-Fans verstanden, ohne aber diejenigen Kunden zu verschrecken, die auf der Suche nach modischer Sportbekleidung sind.

Die klassischen Hoodies, T-Shirts und Jacken erscheinen in einer großen Bandbreite an hellen, sommerlichen Farben und großartigen Details wie z.B. Zugbänder aus Jacquard-Schnürsenkeln, die die ausdrucksstarken Grafiken unterstreichen. Durch diese Vielfalt erhält der Kunde die Möglichkeit, viele verschiedene Stücke auf viele verschiedene Weisen zu kombinieren.

All that Jazz

Cargohosen und Chinos aus leichter Baumwolle, die solange gewaschen wurden, bis sie die perfekte Mischung aus hellen und dunklen Tönen erhalten haben, stehen im Mittelpunkt dieser Linie. Durch Kombinationen mit sanft gefärbten, hellen Poloshirts und T-Shirts bietet die Hosenkollektion eine Vielzahl individueller Frühjahrs-Outfits. Die Stoffe sind angenehm zu tragen und die Schnitte sitzen tadellos. Blenden, Bänder und klassische grafische Themen im Preppy-Look werden neu interpretiert und neu gemixt. Die Grafiken sind der Geschichte der Black Music in den USA entlehnt, von Soul über Jazz bis Hip-Hop.

Spaced Out

Der Name der Gruppe sagt alles: es geht um das Abdriften und Wegfliegen. Starke Primärfarben spielen miteinander und komplexe Illustrationen schicken den Betrachter auf einen Trip. Die Grundfarben, weiß und grau, sind ruhig und klar, sie werden aber durch eine rauschende Kaskade intensiver Töne durchbrochen. Eine Rebellion der Farben! T-Shirts wie „Mind Control“, „Think as One“ oder „Fight the Power“ sind Bekenntnisse zu unserem Glauben.

Während das Statement bei T-Shirts in der grafischen Kunst liegt, liegt es bei den anderen Teilen in den Details. Einfach aussehende, aber gut ausgeführte Styles können durch ein einziges Detail, durch eine Kontrastfarbe oder eine spezielle Textur eine starke Aussage erhalten. Das Jerseytop mit Kapuze und farbigen, texturierten Streifen ist reversible, wodurch Kunst in einem kräftigen Farbton zum Vorschein kommt. Ein hübscher Cotton-Sweater und ein interessantes Fleece-Top erfinden das Spiel mit Kontrastfarben völlig neu. (Bilder: Sir Benni Miles)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.