memonBiohandy [Trigami-Anzeige] Auf das Telefonieren kann beruflich und auch im Privatleben keiner mehr verzichten. Am besten natürlich mobil. Die Risiken der hochfrequenten Strahlung für Handynutzer sind inzwischen bekannt, werden aber oft von den Nutzern verdrängt. Denn in unserer heutigen modernen Kommunikationsgesellschaft gibt es zum Handy kaum geeignetere Alternativen.

Eine Möglichkeit sich vor Nebenwirkungen der Handystrahlung zu schützen bietet ein sogenannter Telefon-Transformer der das gewöhnliche Handy zum Biohandy umrüstet. An der Universität Lund in Schweden wurde nachgewiesen, dass schon nach wenigen Minuten Telefonieren mit dem Handy die Blut-Hirnschranke für körpereigene Gifte durchlässig wird und dabei Nervenzellen zerstört werden. Der memom Telefon-Transformer arbeitet nach dem Interferenzprinzip und löscht negative pathogene Strahlen aus und bringt somit die biologischen Regelsysteme des Organismus wieder ins Gleichgewicht. Jetzt zum Angebot. (Bild: memon)