cktrends auf dem roten Teppich der Oscars - das trugen die Stars

Schmuck der Stars zu den OscarsDie Oscar-Nacht 2017 war – wie zu erwarten – nicht nur das größte Ereignis der Filmindustrie, sondern auch ein Schaulaufen einiger der schönsten und teuersten Schmuckstücke, die die großen Schmucklabels zu bieten haben. Eigens für die Academy Awards holen Tiffany, Bulgari, Chopard, Harry Winston & Co. ihre Tresore und bestücken die Stars mit Ihren schönsten Colliers, Ohrringen und Schmuckstücken aller Art.

Zur 88. Oscar-Verleihung konnten einige der Stars wieder besonders glänzen. Die weiblichen Stars glänzen an diesem Abend nicht nur mit Ihrem Talent, sondern insbesondere auch aufgrund der Auswahl von exklusiven Schmuckstücken. Wer gerne schönen Schmuck trägt und auch privat dem einen oder anderen diamantenbesetzten Schmuckstück nicht abgeneigt ist, für den lohnt sicherlich ein Blick auf die edelsten Schmuckstücke der Oscarnacht.

Die größten Hochkaräter

Hochkarätige SchmuckstückeIn diesem Jahr konnten einige Stars mit besonders hochkarätigen Hinguckern aufwarten. Zu den teuersten Stücken gehörten beispielsweise der diamantenbesetzte Halsreif von Olivia Wilde, den sie mit einem Dress von Valentino kombinierte. Auch Cate Blanchett konnte mit einer Robe von Armani Privé und ihrem 64-karätigen Schmuck aus der Tiffany & Co Blue Book Collection glänzen, der zusammen mehr als 200.000 Euro wert war.

Jennifer Garner trug in Kombination zu ihrer funkelnden Robe eine Schmuckkollektion von Neil Lane, die sich auf die stolze Summe von rund 2,8 Millionen Euro summierte.

Reese Witherspoon ließ sich ebenfalls von Tiffany & Co mit Schmuck im Gesamtwert von mehr als 1,5 Millionen Dollar ausstatten. Diese Summe mag bereits astronomisch erscheinen, aber Charlize Theron konnte das mit einem Anhänger, einer diamantbesetzten Kette mit zusammen 49 Karat sowie Platin-Ohrringen und einem Cocktailring im Gesamtwert von knapp 3,5 Millionen Dollar noch locker toppen.

Hier konnte nur noch Lady Gaga einen drauf setzen. Die 29-Jährige kombinierte ihren weißen Einteiler mit zwei riesigen diamantbesetzten Ohrringen mit 90 Karat je Ohr und ihrem Verlobungsring. Der Gesamtwert ihres Schmucks lag damit bei unglaublichen etwa 7,3 Millionen Dollar.

Woher kommt der teure Schmuck?

Schmuckstücke der Oscar VerleihungBis auf wenige Ausnahmen, leisten sich selbst die millionenschweren Stars solch teure Schmuckstücke nicht, sondern lassen sich von den Juwelieren exklusiv für die Nacht der Nächte ausstatten. Großereignisse wie die Academy-Awards sind für die großen Juweliere von unschätzbarem Werbewert und damit eine sehr wichtige Plattform, da die gesamte Welt auf die Stars schaut, was wiederum die großen Mode- und Schmucklabels gleichermaßen in den Fokus rückt.

Dabei ist der Verleih einer teuren Kollektion stets umfangreich versichert. Der Verleih der luxuriösen Stücke beginnt in der Regel bereits einige Wochen vor dem eigentlichen Ereignis, daher erfordert die Vergabe eine intensive Planung. Natürlich wird bei Vereinbarungen dieser Größenordnung der Schmuck direkt zur Kundin oder dem Kunden gebracht und – falls notwendig – angepasst sowie versichert. Die Versicherung wird dabei über jede Einzelheit informiert und weiß stets, wo sich das entsprechende Schmuckstück gerade befindet. Die Auflagen sind also entsprechend streng. Für extrem teure Stücke werden sogar eigens Schmuck-Bodyguards engagiert, denn dies schützt nicht nur Stars und edle Accessoires, sondern senkt auch entsprechend die Versicherungsbeiträge.

Natürlich sparen sich aber auch viele Stars den riesigen Aufwand und tragen Schmuckstücke aus ihrem eigenen Privatbesitz, wobei es sich in der Regel um Stücke handelt, die auch für normalsterbliche Menschen durchaus erschwinglich sein können. Eines der berühmtesten und seinerzeit stark beachteten Stücke war beispielsweise das Collier von Harry Winston, das Gwyneth Paltrow bei ihrer Dankesrede im Jahr 1999 trug. Dabei handelte es sich um ein Geschenk ihres Vaters Bruce. Das gute Stück hat einen Wert von umgerechnet etwa 150.000 Euro. (Bilder: pixabay.com)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.