Rennie und Talcid imedo und Rennie [Trigami-Anzeige] Wer kennt das nicht – lästiges Brennen und Stechen in der Speiseröhre, das vom Hals bis zum Magen reichen kann. Jeder Dritte hat mit den Symptomen von saurem Aufstoßen, Sodbrennen oder säurebedingten Magenbeschwerden zu kämpfen. Doch was sind die Ursachen und Symptome für diese Schmerzen. Ursachen dafür gibt es viele.

Zum Beispiel können falsche Ernährungs- und Essgewohnheiten, ob süße, fettreiche oder aber auch zu scharf gewürzte Speisen, zur Übersäuerung des Magens führen. Die erhöhte Einnahme von Genussmitteln, wie Kaffee, Nikotin und Alkohol schwächt zusätzlich den Schließmuskel, durch den die Magensäure in die Speiseröhre gelangen (Reflux) kann.

Auch ein erhöhter Druck auf den Magen, ausgelöst durch Übergewicht oder einer Schwangerschaft, führt dazu, das der Mageninhalt nach oben gedrückt wird und dadurch Beschwerden von Sodbrennen auftreten. Nicht zu unterschätzen sind stressbedingte Symptome. Ein nervöser Magen oder auch Reizmagen, welcher durch seelische Belastungen, Stress und Hektik, ob im Berufsleben oder privat, hervorgerufen wird, kann zu lästigem Brennen in der Speiseröhre führen.

Bei akuten Beschwerden in der Magengegend und in der Speiseröhre braucht es meist ein Mittel, das schnell und zuverlässig hilft. Rennie zum Beispiel, der Klassiker unter den Medikamenten räumt schon seit über 70 Jahren den Magen auf. Am besten ist es für Erstanwender mit leichten bis mittelstarken Beschwerden geeignet. Es neutralisiert schnell die Säure und ist leicht verträglich, so dass es sich auch zur Einnahme während der Schwangerschaft und Stillzeit eignet. Ein weiteres Mittel, und ergänzend zu Rennie, ist das Medikament Talcid, bei dem es sich um ein modernes Antazidum handelt. Neben der Neutralisation der Magensäure schützt es zusätzlich die Magenschleimhaut und stärkt die Schutzbarrieren im Magen.

Rennie und Talcid gibt es als Kautabletten in den Geschmacksrichtungen Zitrone und Pfefferminze. Talcid kann auch geschmacksneutral in flüssiger Form als Liquid eingenommen werden. Beide Sodbrennen-Mittel werden in verschiedenen Packungsgrößen rezeptfrei in der Apotheke angeboten. Weitere Informationen zum Thema kann man im Info-Magazin nachlesen. (Bilder: imedo)

 

1 Meinung

 

  1. Pingback : Mittel gegen Sodbrennen - Rennie und Talcid | Top Ding

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.