Baldessarini „Private Affairs“ – ein Duft für harte Jungs und zarte Mädels: Heino Ferch, die Klitschkos, Charles Schumann, Jack White, Maria Riesch, Uschi Glas, Dana Schweiger & Co. – Was unterscheidet Jungs von echten Kerlen? Eine Frage, über die bei Werner Baldessarinis Duft-Premiere „Private Affairs“ am 23.03.2011im Münchner Börsenparkett und im Restaurant Heart viel sinniert wurde.

Zumal der Designer jede Menge echte Kerle eingeladen hatte, die das Marken-Credo „seperates the men from the boys“ leben. Wie Duftbotschafter Charles Schumann: „Echte Männer bleiben ihrem Stil treu – ob in der Mode, beim Whiskey oder den Frauen“.

Oder Schauspieler Heino Ferch: „Der Sex und die Frauen machen den Unterschied.“ Kollege John Friedmann: „Ein Mann geht geradlinig durchs Leben und macht auf seinem Weg so viele Frauen wie möglich glücklich.“ Vitali Klitschko: „Jungs zeigen Gefühle und Männer lassen sich nichts anmerken. Mein letzter Gegner hatte so viel Angst, dass ich es direkt gerochen habe. Kein Wunder, dass er die erste Runde nicht überstanden hat.“ Dem kann Brüderchen Wladimir nur beipflichten: „Ein Mann braucht nicht nur Kraft, sondern vor allem Herz und Verstand.“

Nicht alle anwesenden Damen zeigten sich beeindruckt angesichts all der geballten Testosteron-Power. Wie Dana Schweiger, die nach eigenem Bekunden noch immer Single ist. „Männer sind wie die Sahne auf der Torte – man braucht sie nicht unbedingt zum glücklich sein. Ich bin derzeit noch beim Frösche küssen.“ Was macht Mann sexy? „Liebe geht durch die Nase! Der richtige Duft ist ganz wichtig. Außerdem sollte mein Mann keine Angst vor Gefühlen haben,“ so Dana Schweiger, die mit ihrer Busenfreundin Molly Nuo nach München gekommen war. Der Liebeskummer war der Noch-Ehefrau von DSDS-Juror Patrick Nuo nicht anzusehen. „Mir geht’s gut, mehr möchte ich heute nicht sagen.“

Da waren Maria Riesch und ihr Verlobter Marcus Höfl, die in drei Wochen heiraten (14.04. Standesamt in Garmisch und 16.04. Kirche in Kitzbühel), schon auskunftsfreudiger. „Während der Ski-WM hatten wir keine Zeit um aufgeregt zu sein. Aber jetzt steigt langsam die Spannung. Ich bin sehr glücklich, so einen tollen Mann gefunden zu haben,“ so Riesch, die gleich nach der Hochzeit für zwei Wochen zum Flittern auf eine einsame Insel verschwindet.

250 handverlesene Gäste wurden von Werner Baldessarini mit begrüßt. Überdimensionale Charles-Schumann-Kampagnenbilder wurden in einer Art Vernissage auf der Empore präsentiert. Dann erhellte sich der Raum hinter den verspiegelten Fenstern und gab den Blick frei auf einen riesigen Flakon. Davor dinierte die Bar-Ikone Charles Schumann, ganz Gentleman, mit einer jungen Dame zu Live-Musik und in Kerzenlicht. Ein Gentleman, dem passend zum männlichen Duft und zur Kampagne, die Aufmerksamkeit der Frauen sicher ist. Er kann wählen, mit wem er zusammen sein möchte!

Zeugen dieser Inszenierung: die Gipsy Kings Family (performte), Patrick Lindner („Baldessarini ist ein toller Mensch, den ich vor allem wegen seiner Bodenständigkeit schätze.“), Jack White und Freundin Rafaella, Schauspielerin Doreen Dietl („Der richtige Duft und die Unterhose unterscheidet den Mann vom
Bubi.“), Musikproduzent Gunther Mende (steht gerade mit Tina Turner im Studio), Filmproduzent Norbert Blecha („Meinen Geruch bestimmt meine Lebensgefährtin.“), Thomas Friedl (CEO Ufa Cinema), Schauspielerin Verena Fulton-Smith, Dieter Hermann („Uschis Duft ist fantastisch. Meine Frau riecht immer saugut.“) und Uschi Glas, Musiker Mike Kraus und Freundin Constanze Roth, Textilunternehmer Michael Maendler und Ehefrau Nicole, Abi Ofarim, Otto und Shirley Retzer, Oliver Kastalio (CEO Rodenstock), Reinhard Mieck (CEO Labelux), Tim Sayler (Procter & Gamble). Sie alle durften später in der In-Bar Heart am Duft riechen – und wie Charles Schumann einen luxuriösen Abend verbringen.

„Private Affairs“ – der Duft:

Nach Signature, Del Mar, Ambré und Strictly Private – reiht sich „Private Affairs“ in die Serie der Baldessarini Düfte ein.

Ein Komplex aus belebender Bergamotte, schwerem Muskat und Wacholder explodiert gleich nach dem Aufsprühen. Die Herznote sorgt für eine erfrischende Komponente durch einen Schuss Lavendel im Zusammenspiel mit dem zarten Aroma von Geranien. Der Fond enthüllt schließlich ein klassisches Arrangement aus Zedernholz und exquisitem Sandelholz, ergänzt durch die warm-herbe Note von Walnuss und einem feinem Leder-Akkord. ( Bilder: Agency People Image, Baldessarini )

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.