[Trigami-Anzeige] Seit seiner Gründung 1848 hat der Schweizer Uhrenhersteller OMEGA eine Vielfalt an innovativen Luxusuhren entwickelt, die international einen hervorragenden Ruf genießen und immer wieder für Aufmerksam sorgen.

Nicht zuletzt erregte die Wiedereinführung der Ladymatic dieses Jahr großes Aufsehen. Ursprünglich wurde die OMEGA Ladymatic 1955, im Goldenen Zeitalter der Haute Couture, als eine der ersten Damenarmbanduhren mit Automatikwerk, erstmals auf den Markt gebracht. Mit dem kleinsten, bis dahin von OMEGA gebauten, Automatikwerk stand die Ladymatic für weibliche Anmut und Eleganz. Heute, 2010, erfährt diese Modellreihe des Luxusuhrenherstellers ein Revival. Sie verbindet die designerische Originalität von 1955 mit der Technik und Innovation durch die Koaxialhemmung von 2010.

Wer, wenn nicht Nicole Kidman, wäre die perfekte Besetzung, um die luxuriöse Damenarmbanduhr Ladymatic in der öffentlichen Wahrnehmung werbewirksam zu platzieren? Die bekannte Schauspielerin und Oscar-Gewinnerin verkörpert genau die Aspekte, die die Ladymatic symbolisiert – weibliche Anmut und Eleganz. Perfekt in Szene gesetzt wurde sie dabei von Starfotograf Peter Lindbergh. Schon seit 2004 agiert Nicole Kidman als OMEGA-Markenbotschafterin und ist somit eine von vielen Stars, die sich mit der Uhrenmarke identifizieren und als Werbeträger fungieren. Die bekanntesten Gesichter und Botschafter der verschiedenen Modellreihen sind der Schauspieler George Clooney, der Schwimmer Michael Phelps, Cindy Crawford und James Bond. Hier gelangen Sie zur OMEGA-Seite auf Facebook. (Bilder: OMEGA)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.