OmegaIn Anlehnung an die OMEGA Constellation, eine der weltweit bestverkauften Damenuhrenkollektionen, hat der Schweizer Luxusuhrenhersteller bei seiner Schmuckmodellreihe „Griffes“ das Motiv der berühmten vier Krappen aufgegriffen.

Mit ihnen wird bei den Uhrenmodellen die Lünette am Gehäuse befestigt. Vereinen die unverwechselbaren Krappen bei den Uhren Funktion und Design, so dienen sie in der Schmuckmodellreihe „Griffes“ vor allem als verbindender Blickfang bei Ringen, Halsschmuck, Armbändern und Ohrringen. Die schmalen – je nach Ausführung – mit Diamanten verzierten Krappen finden sich sowohl an den Ohrringen und Halsketten als auch an den Anhängern und Ringen, die durch ihr schlichtes Design und die saubere, symmetrische Linienführung der Kollektion „Griffes“ ins Auge stechen.

Alle Schmuckstücke sind in Gelb- oder Weißgold 18 Karat erhältlich. Einen weiteren Tribut an die Designphilosophie der Uhrenserie Constellation zollt die Schmuckkollektion mit dem typischen, durch die Kombination aus Weißgold und Gelbgold entstehenden zweifarbigen Dekor. So verzieren weißgoldene Krappen die Anhänger und Ringe aus Gelbgold und umgekehrt.

Ein besonderes Prunkstück der Kollektion ist der diamantbesetzte Trauring, der sowohl in Weißgold als auch in Gelbgold verfügbar ist. Die aneinander gereihten Diamanten in Top-Wesselton-Qualität scheinen die beiden schmalen Goldbänder zu tragen und umschließen den Ring in vollem Umfang. Dank seines schlichten Designs kann der Ring entweder solo oder mit einem weiteren aufgesteckten Ring getragen werden und wird so zum vielseitigen, jederzeit und überall tragbaren Schmuckstück. (Bild: OMEGA)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.