Zum bereits vierten Mal in Folge setzen sieben Stylisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Rahmen des Kreativ-Projektes „Nike Stylist`s Own“ ihre eigene Interpretation der aktuellen Nike Sportswear Frühjahrskollektion 2010 unter dem Motto „from sport to culture“ an namhaften Athleten wie Fußballstar Sami Khedira und Clemens Fritz sowie Persönlichkeiten aus der Entertainment-Branche in Szene.

Designer entwerfen die Kollektionen, das Model bringt die Mode durch seine Persönlichkeit erst richtig zur Geltung, der Fotograf rückt die Kollektion ins rechte Licht und der Stylist sorgt dafür, dass die Styles passend kombiniert sind. Doch das ist nicht alles: Zusammen mit dem Fotografen schaffen Stylisten ein aussagekräftiges, kreatives Umfeld passend zur Marke. Und genau das ist die Herausforderung der „Nike Stylist’s Own“: Seit 2007 nominiert Nike jährlich sieben gefragte Stylisten, in Eigenregie ausgewählte Kollektionsteile individuell und kreativ in Szene zu setzen. Mit diesem Projekt zollt Nike seit nunmehr vier Jahren den stilprägenden, kreativen Köpfen hinter den Modeproduktionen Tribut und präsentiert ihre einzigartigen Werke, die die sportliche Heritage der Marke mit urbanem Lifestyle authentisch verbinden, innerhalb einer Fotostrecke.

Im Mittelpunkt der außergewöhnlichen Interpretationen und ganz im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika, steht das Herzstück der Nike Sportswear Kollektion: Das N98 Jacket, das vom Team-Outfit der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft aus dem World Cup Jahr 1998 inspiriert ist. Ein weiterer fester Bestandteil eines jeden Motivs sind die Nike RED-Laces, deren Verkaufserlöse im Kampf gegen Aids in Afrika eingesetzt werden.

Die sieben ausgewählten Persönlichkeiten aus Profi-Sport und Entertainment, die als Models vor den Kameras posierten, waren in diesem Jahr die Fußballstars Sami Khedira (VfB Stuttgart), Clemens Fritz (Werder Bremen), Gökhan Inler (Udinese Calcio) und Julian Baumgartlinger (FK Austria Wien) sowie der Deutsche Basketball Nationalspieler Steffen Hamann, der Schauspieler Tyron Ricketts und der vierfache Breakdance Weltmeister Benny Kimoto (Flying Steps).

DIE STYLISTEN

Für die Konzeption und das Styling der sieben kreativ umgesetzten „Nike Stylist’s Own“- Motive zeichneten folgende namhafte Stylisten verantwortlich: Christiane Graf, Ulrike Schlüter, Tobias Frericks, Jane Garber und Jan Joswig aus Deutschland, Sergej Benedetter aus Österreich und Mia Bregar aus der Schweiz.

CHRISTIANE GRAF ist eine freie Moderedakteurin und Stylistin aus Hamburg. Sie macht das Styling für verschiedene Musiker und Schauspieler und arbeitet für zahlreiche nationale und internationale Magazine wie Maxi, Faces und Blonde.

ULRIKE SCHLÜTER aus Hamburg ist seit April 2008 freie Künstlerin bei Ballsaal und hat mit den unterschiedlichsten national und international arbeitenden Fotografen, darunter Joachim Baldauf, Robert Grischek, Armin Morbach, Martin Bauendahl, Frank Wartenberg und Ali Kepenek zusammengearbeitet.

TOBIAS FRERICKS begann seine Karriere 2001 als Assistent bei den Magazinen Max und Amica. Später arbeitete er als Fashion Editor bei der GQ/GQ Style und bei der deutschen Vanity Fair. Er lebt und arbeitet als freier Fashion Editor und Stylist in Berlin.

JANE GARBER lebt und arbeitet seit zehn Jahren als Stylistin in Berlin. Sie war Modechefin beim Qvest Magazin und bei der Park Avenue und betreut zahlreiche internationale und nationale Mode- und Werbekunden.

JAN JOSWIG hat bei De:Bug, Magazin für elektronische Lebensaspekte, die Mode-Sektion aufgebaut und bis Anfang 2009 als Redakteur, Produzent und Stylist verantwortet. Er lebt und arbeitet in Berlin, unter anderem als Journalist für das Zoo Magazine, Intersection, Style & The Family Tunes sowie das Freestyle Magazine. 2009 war er außerdem Gast-Designer der Evisu Cube Gallery, Berlin, und hat das Styling für das Sommer 2009 Lookbook von Sabrina Dehoff übernommen.

SERGEJ BENEDETTER Wien, ist seit über 15 Jahren ein international erfolgreicher Hair/Make-Up Artist für Top Models aus der ganzen Welt. Er arbeitet für Magazine wie Harper´s Bazaar, Vogue und Madame Figaro und Kunden wie Mercedes, Villeroy & Boch uvm. Seit 2009 ist er der verantwortliche Head of Hair & Make Up der MQ Vienna Fashion Week.

MIA BREGAR Zürich, arbeitet als Hair/Make-Up Artist und Stylistin für Kunden wie Toni & Guy, Swisscom, Fox TV uvm. (Bilder: Nike)

 

1 Meinung

 

  1. 18/10/2010  09:21 von Ingrid Zerbaum Antworten

    .. großgeworden in einer Agentur für Art Direction und Corporate Design in den 90ern,


    bin ich durch die Liebe zur Mode und Design zum Styling gekommen.





    Meine Tätigkeit war übergreifend von der Organisation, Kundenkontakt über Layout


    bis hin zum fertigen Produkt. Nach einer weiteren Ausbildung zur Schnittdirectrice war


    die Gestaltung und Anfertigung von Bühnenoutfits eine meiner Hauptaufgaben.


    Dies bereitete mir eine fundierte Grundlage für mein favorisiertes Gebiet -


    das Styling in der Modefotografie.





    Seitdem habe ich viele Shootings für diverse Modehersteller und den Handel betreut.


    Die vielen Aufenthalte im Ausland und Treffen mit immer neuen und interessanten


    Menschen haben meiner Arbeit eine besondere Eigenständigkeit gegeben.


    Mich auf jeden Kunden einzustellen und mich in das Produkt einzufühlen ist für mich


    nicht nur eine Selbstverständlichkeit. Es ist eine Leidenschaft,


    die meinen Beruf für mich so besonders macht!








    Viel Spass beim Ansehen meiner Arbeiten!

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.