Es gibt wohl keine andere Stadt, die es mehr versteht so zu glänzen wie New York. Dieses Motto haben sich auch viele Designer auf der New York Fashion Week auf die Fahnen für die kommende Saison Frühjahr / Sommer 2009 geschrieben. Denn der Glimmer-Look wird im nächsten Frühling voll im Trend sein. Calvin Klein, Phillip Lim und Vera Wang zeigten mit ihren Kollektionen, wie viel Glimmer und Glamour im nächsten Frühjahr auf uns wartet. Aber damit noch nicht genug.

Nicht nur Glimmer wird im nächsten Frühjahr ein „Must Have“ sein,  auch über Knallfarben darf Frau sich freuen. In der nächsten Saison ist alles erlaubt, was farblich nach Aufmerksamkeit schreit. Ob UNI-Look oder Knallfarben mit unterschiedlichen Prints – Alexander Wang, BCBG Max Azria und Calvin Klein zeigen uns wie bunt der Frühjahr 2009 wird. Wer Clean-Chic und stylishes Understatement bevorzugt muss nicht beunruhigt in den Frühling / Sommer 2009 starten. Schwarz / weiß bleibt und ist nach wie vor einer der Mode-Favoriten. Anna Sui, Phillip Lim und Thommy Hilfiger zeigten auf der New York Fashion Week wie frei Sie ihre schwarz / weiß Kombinationen zusammenstellen können.

Ob Kombinationen aus Basics oder gemusterte Komplett-Looks sowie auch ganz neu im Folklore-Stil. Alles ist erlaubt im Frühling 2009, der Folklore Stil lässt sich  auch wunderbar mit einem ganz anderen Trend-Favoriten verbinden. Es wird nämlich nicht nur knallbunt, sondern auch durchsichtig im nächsten Frühjahr. Auch hier wird für jeden Geschmack etwas angeboten. Zac Posen und Yigal Azrouel zeigten auf der New York Fashion Week transparente Schichten im Lagen-Look für die weniger modemutigen oder verruchte Outfits, die vieles nur erahnen lassen. Eines ist jetzt schon sicher, dieser Trend ist auf jeden Fall sexy, reizvoll und verführerisch.

Alexander Wang, Anna Sui und Behnaz Sarafpour lenkten die Aufmerksamkeit auf eine ganz andere Körperpartie und betonten bei ihren Kollektionen für den Frühling 2009 die Schulterpartie. Denn die Schultern werden breit! Wer jetzt denkt, die Schultern wirken durch die neuen schmalen Silhouetten kantig und unförmig, der irrt. Denn das Gegenteil ist der Fall, sie wirken eher „very sophisticated“ und akzentuiert. Aber auch nackte Schultern kommen durch die asymmetrischen Schnitte ganz anders zur Geltung. Nun möchten wir euch nicht länger die neuen Modelle vorenthalten die auf der New York Fashion Week für den Frühling 2009 vorgestellt wurden. (Bilder: IMG, Mercedes-Benz Fashion Week)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.