Junges Ensemble des FriedrichstadtPalastes lädt zum<br /> CastingAm Montag, den 8. Februar, sind die Verantwortlichen des jungen Ensembles (jE) im FriedrichstadtPalast wieder auf Talentsuche für das Kinderballett. Um 14.30 Uhr startet das Ballett-Casting für Kinder der ersten und zweiten Schulklasse, um einen der heiß begehrten Plätze zu ergattern.

Interessierte Eltern finden sich mit ihren Kindern um 14 Uhr am Haupteingang des FriedrichstadtPalastes an der Friedrichstraße 107 ein.

Christina Tarelkin, Direktorin des jungen Ensembles, freut sich auf das Casting: „Wir erwarten auch dieses Jahr einen regelrechten Run auf diesen Termin, da das junge Ensemble in seiner Größe und Qualität einmalig in Europa ist und unsere pädagogische Arbeit einen hervorragenden Ruf genießt.“

Nicht nur zu den Castings ist dieser Ansturm zu bemerken, auch bei den Vorstellungen des jungen Ensembles bekommt nur Tickets, wer früh bucht. Im November und Dezember lag die Auslastung bei 99,7%, im Januar bei 96,2%. Insgesamt besuchten über 76.600 kleine und große Gäste die größte Kindershow Europas. Im Januar wurden sogar noch zwei Zusatzshows eingerichtet, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. Dennoch mussten wieder viele Nachfragen abgewiesen werden: ausverkauft. Mehr Kindershows können nicht angeboten werden, da der Kinderarbeitsschutz jedem der etwa 250 Kinder des jE pro Jahr nur eine bestimmte Zahl an Bühneneinsätzen erlaubt.

Dr. Berndt Schmidt, Intendant des FriedrichstadtPalastes: „Wir werden uns in diesem Jahr mit der neuen Kindershow noch klarer von anderen Bühnenformaten wie Kinderopern, Kindermusicals oder Kindertheater absetzen. Nirgends in Europa sind in einem Stück mehr Kinder auf einer größeren Bühne als im FriedrichstadtPalast. Bei anderen Formaten spielen meist Erwachsene für Kinder. Bei uns gilt das Motto ‚Kinder spielen für Kinder’. Dieses Jahr machen wir das noch konsequenter und werden auf den Einsatz von Erwachsenen im Stück quasi ganz verzichten.“

Die neue Kindershow, die wieder von November bis Januar spielen wird, wird ab Anfang März vorgestellt. Ab dann sind auch die Tickets der neuen Kindersaison buchbar.

Beim Vortanzen am 8. Februar sollen 30 bis 40 neue Mitglieder für das Kinderballett gefunden werden. Beim Casting geht es jedoch nicht um schwierige Tanzschritte und -kombinationen, sondern vielmehr um Spaß an der Bewegung und Rhythmusgefühl, die neben dem Alter Grundvoraussetzungen für eine Aufnahme ins Kinderballett sind. Sechs oder sieben Jahren alt sein müssen die Vortänzer und bereits zur Schule gehen, also die erste oder zweite Schulklasse besuchen.

Eine Eignungsprüfung, die jeweils im Ballettsaal des FriedrichstadtPalastes stattfindet, dauert rund 60 Minuten. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Die Kinder sollten Sportkleidung und –schuhe mitbringen sowie bis 17 Uhr Zeit haben. „Auch wenn wir die Kinder in Gruppen einteilen, kann es durchaus sein, dass einige von ihnen länger warten müssen, bis sie dran sind“, erläutert Christina Tarelkin. „Wir versuchen aber, für alle die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten.“ (Bild: Nina Mallmann)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.