Die wohl glamouröseste Show der Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2011/12 zeigten mongrels in common. Im historischen Bärensaal des Alten Stadthauses präsentierten die Designerinnen Livia Ximénez-Carrillo und Christine Pluess ihre Herbst-/Winterkollektion „Denver Clan vs. Forstwirtschaft“.

Passend zum Kollektionsthema „Denver Clan vs. Forstwirtschaft“ wurden die VIPs im Land Rover und Jaguar zur Show geshuttelt, was für eine eindrucksvolle Vorfahrt sorgte. Noch bis kurz vor Showbeginn ging es am Red Carpet hoch her. Bald erfüllte eine stimmungsvolle Aufregung den imposanten Saal, die erst verklang als das Topmodel Franziska Knuppe den Laufsteg betrat.

Die exklusiv geladenen Gäste, darunter Alexandra Neldel, Muriel Baumeister, Julia Malik, Helen Schneider, Natalia Kills, Tita von Hardenberg und Tanja Bülter, zeigten sich begeistert von der neuen Kollektion und der stilvollen Fashionshow. Selbst Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp hatte volles Lob für die Kollektion. Jubelnd feierte das Publikum die Designerinnen für den umwerfenden Esprit einer überzeugenden Kollektion.

Inspiration für die Kollektion war der mondäne Denver Clan, den sich die Designerinnen bei einem herbstlichen Waldspaziergang vorstellten. In der nächsten Saison werden feinste Blusenkleider aus Seide mit Knotungen und großen Schleifen auf schmalen Silhouetten kombiniert. Für den glamourösen Auftritt à la Joan Collins bezaubern Abend- und Cocktail-Kleider in teurer Spitze. Akzente setzen Kaschmirmäntel und mit Fake Fur gefütterte Parkas. Auf dem Runway zeigten die Models, neben der neuen Kollektion von mongrels in common, exquisite Lederhandschuhe von Roeckl und Schmuck aus der Edelstein-Manufaktur von Thomas Leyser.

Es ist Zeit für Glamour und Eleganz à la Pariser Chic mit einem klaren Statement zur Stadt Berlin. Ganz bewusst haben sich die Designerinnen gegen die sonst typischen Berliner Off-Locations mit rauen, industriellen Fassaden entschieden. Der elegante, von hohen Säulengängen umrahmte Bärensaal beherbergt eine lebensgroße Statue vom Berliner Bären. Das Wahrzeichen der Stadt stand somit inmitten der Modenschau des in Berlin ansässigen Labels mongrels in common.

Beim anschließenden Empfang stießen die illustren Gäste auf die Designerinnen und die gelungene Fashionshow an und genossen die großartige Stimmung im pompösen Festsaal.

Die Kollektion

Für die Herbst-/Winterkollektion 2011 ließen sich die Designerinnen Livia Ximénez- Carrillo und Christine Pluess vom Denver Clan, der Kultserie der 80er Jahre, inspirieren. Sie stellten sich die Schönen und Reichen bei einem herbstlichen Spaziergang vor. Die verheißungsvolle Kombination aus Denver Clan und Forstwirtschaft bringt einmal mehr den unverkennbaren Charme von mongrels in common auf den Punkt.

Der typische Denver Clan Stil äußert sich bei mongrels in common in weiten Oberteilen zu schmal geschnittenen Hosen, Blusen mit Fledermausärmeln, weich fallenden Röcken und weiten Bundfaltenhosen. Blusen- und Schleifenkleider umspielen den Körper mit einer herausfordernden Laszivität á la Alexis Carrington Colby. Modern interpretierte Abend- und Cocktailkleider setzen glamouröse Akzente. Große Schleifen und Knotungen werden geschickt als Eyecatcher drapiert. Mit Fake Fur gefütterte Parkas und Kaschmirmäntel bieten lässige Kombinationsmöglichkeiten.

Die Kollektion wird von dunklen Tönen wie Schwarz und Dunkelblau dominiert. Kontraste entstehen durch herbstliches Khakigrün, Cognac, Currygelb und Weiß. Das Motiv von Blättern findet sich als Highlight im eigens entwickelten Stoffprint wieder. Der Druck entstand aus einem Snapshot, den Livia Ximénez-Carrillo von den Lindenblüten in ihrer Teetasse machte und mit ihrem BlackBerry an Christine Pluess schickte.

Die Kollektion umfasst etwa 33 Looks und 60 verschiedene Teile. Es wurden ausschließlich Stoffe feinster Qualität ausgewählt. Naturfasern wie Seide, Baumwolle, Kaschmir und Wolle werden mit hochwertigen Seidencrepes, Seidenstreches oder Seidensamt kombiniert. Accessoires wie Gürtel und High Heels sind erneut ein wesentlicher Bestandteil der Kollektion. (Bilder: mongrels in common/Stephan Schraps)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.