Die 22-jährige Dayana Mendoza aus Venezuela wurde beim Miss Universum Wettbewerb 2008 in Vietnam zur schönsten Frau der Welt gekürt. Das Model aus Caracas setzte sich klar gegen ihre 80 Mitbewerberinnen durch. Nach einer glamourösen Finalrunde in der Küstenstadt Nha Trang nahm die Gewinnerin am Montag eine Goldkrone, die mit 555 weißen Diamanten verziert ist, entgegen. Übergeben wurde sie ihr von der scheidenden Miss Universum Riyo Mori aus Japan. Leider schaffte es unsere deutsche Anwärterin Madina Taher aus Elmshorn nicht bis in die Endrunde des Miss Universum Wettbewerbs.

Dieser Miss Universum Wettbewerb zählt zu den größten Schönheitswettbewerben der Welt und wird vom US-Immobilienmogul Donald Trump und vom US-Fernsehsender NBC veranstaltet. Neben diesem Spektakel gibt es nur noch den Schönheitswettbewerb Miss World und Miss Earth als Konkurrenztitel. Dayana Mendoza brach in Tränen aus, als die Gastgeber Jerry Springer und Melanie Brown unter dem Jubel des Publikums, die neue Miss Universum 2008 verkündeten.

Die 1,76 Meter große dunkelhaarige Schönheit mit katzengrünen Augen konnte ihr Glück bei dieser Glitzergala kaum fassen. Seit 2001 arbeitet sie unter anderem als Model für Versace, Roberto Cavalli und andere Modedesigner. Außerdem spricht sie mehrere Sprachen. In ihrer Heimat war sie schon einmal Opfer einer Entführung. Nach eigenen Aussagen habe sie dadurch gelernt, in stressigen Situationen die Ruhe zu bewahren. Trotzdem musste sich die Schönheit nach der Verkündung zur Miss Universum 2008 mehrmals die Schminke verlaufenen Tränen vom Gesicht wischen.

Nun darf sich die neue Miss Universum für ein Jahr auf ein stattliches Taschengeld und eine Luxuswohnung in New York freuen. Außerdem stehen für die Schönheit viele Reisen auf dem Programm, und sie wird sich für den Kampf gegen Aids einsetzen. Die Organisatoren der Galashow hofften auf fast eine Milliarde Zuschauer. Sie strahlten deshalb den Wettbewerb in Amerika zur besten Sendezeit aus. Aus diesem Grund musste er in Vietnam schon um acht Uhr morgens beginnen und wurde aus dem vietnamesischen Luxushotel in mehr als 170 Länder übertragen.

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.