Fashion Week Eva PadbergVom 17. bis zum 20. Juli 2008 findet am Bebelplatz in Berlin, ganz im Herzen der Hauptstadt, die 3. Fortsetzung der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin statt. Schon jetzt stehen hochkarätige Label und Designer für die neue zentrale Location am Bebelplatz fest.

Wir können wieder ganz gespannt auf LAC ET MEL, Sisi Wasabi, Smeilinener, Susanne Wiebe, Suzana Peric, Unrath & Strano und Vivienne Westwood Anglomania sein, die ihre Teilnahme erneut für die Fashion Week in Berlin bestätigt haben.

Wobei Basso & Brooke, M by Kostas Murkudis, Eastpak, Kai Kühne, Karen Ly, Kilian Kerner, pure BERLIN, Scherer González sowie Slavna Martinovic zum ersten Mal dabei sein werden und c.neeon, HUGO, JOOP! Jeans und Michalsky präsentieren ihre Kollektionen im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week offsite. Nach Aussagen von Fern Mallis, Senior Vice President IMG Fashion ist es fantastisch, dass die Liste nationaler und internationaler Designer wieder erweitert und nochmals zu den zwei vorherigen Fashion Weeks gesteigert werden konnten.

Damit wird die Rolle Berlins und der Mercedes-Benz Fashion Week in der internationalen Modewelt weiter ausgebaut. Aber auch in der internationalen Modeszene nimmt die Bedeutung Berlins, als neue Modemetropole stetig zu. Die Kunden werden durch innovative Designs immer mehr begeistert und somit finden auch immer mehr internationale Designer den Weg in die deutsche Hauptstadt und zur Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin. Außerdem ist es den Modemachern gelungen, durch einen Mix aus nationalen und internationalen Künstlern sowie aufstrebenden Nachwuchsdesignern,der Fashion Week einen unverwechselbaren Charakter zu verleihen.

Laut Dr. Olaf Göttgens, Vice President Brand Communications Mercedes Benz Cars, findet dieser Charakter der Mercedes-Benz Fashion Week auch im internationalen Modeumfeld hohe Anerkennung. Des Weiteren wird der Karstadt New Generation Award im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week nun bereits zum dritten Mal verliehen. In dieser Saison werden die Finalisten Esther Perbandt, Boessert/Schorn, Marcel Ostertag und Blutsgeschwister die Möglichkeit haben, ihre Kollektion einem internationalen Publikum aus Presse und Einkäufern zu zeigen.

Auch die Universität der Künste Berlin (Udk Berlin) nimmt wieder am Event teil und gibt den Studenten die Chance, an einer Show mitzuarbeiten und eigene Entwürfe zu präsentieren. Wirtschaftssenator Harald Wolf ist mit der Entwicklung der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin mehr als zufrieden. New York hat auch Jahrzehnte gebraucht, um zu der Modemetropole zu werden, die sie heute ist. Kritiker bat er, Berlin etwas mehr Zeit zur Entwicklung einzuräumen. Zum Schluss gibt es noch für alle Sponsoren wie DHL, American Express, CRYSTALLIZED – Swarovski Elements, Freixenet, Karstadt, Maybelline Jade und Veltins, … und dem Titelsponsor Mercedes-Benz ein wahnsinnig großes Dankeschön.

Diese Firmen waren maßgeblich daran beteiligt, dass die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin jetzt schon so großen Erfolg im nationalen und internationalen Modebusiness hat. (Bild: IMG, Mercedes-Benz Fashion Week)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.