Am 23. Januar 2010 präsentierte das Berliner Menswear Label A.D.Deertz im Rahmen der Berliner Fashion Week bei .HBC Couture: Designer Scouts seine neue Herbst-/Winterkollektion für die kommende Saison 2010/2011. Damit stellt die hinter dem Label stehende Designerin Wibke Deertz bereits zum dritten Mal eine reine HAKA-Kollektion vor.

Die neue Veranstaltungsreihe „Designer Scouts“ versteht sich als Plattform für außergewöhnliche und vielversprechende Berliner Designer und Modelabels.

Den kälteren Monaten des Jahres entsprechend kommt in der neuen Kollektion eine überwiegend gedeckte Farbpalette aus dunklen Grau- und Blautönen zum Zug, die durch gezielt gesetzte Farbakzente in Rot, Bordeaux oder Lavendel aufgelockert wird. Neben den für A.D.Deertz bekannten College-Jacken aus beschichteter Baumwolle in einem satten Rot und Grau reicht das abwechslungsreiche Kollektionsspektrum von den Highlights der Winterjacken und Mäntel mit Denimfutter, über doppelt genähte Baumwoll-Cardigans bis hin zu Hemdjacken in einem kräftigen Khakiton und Wendewesten aus einer Wolle-Jeans-Kombination. Auch dieses Mal ergänzen besonders außergewöhnliche Stücke wie eine flauschig warme Strickjacke aus grober Wolle oder eine gefütterte Seidenjogginghose das etwa fünfzig Teile umfassende Sortiment. Jeans und Hosen in Schwarz, Lavendel und Bordeaux komplettieren die Outfits, die mit Accessoires wie Ledergürteln, farbenintensiven Canvas Bags und großen, handgewebten Schaltüchern in Karo-Optik abgerundet werden.

Erstmals hinzugekommen ist der eigens von Deertz für ihre Herbst-/Winterkollektion entwickelte neue T-Shirt-Schnitt. Die schmaler ausfallenden Teile wirken durch einen lockeren Rundhalsausschnitt und den ansprechenden, runden Rückenabschluss leger und gekonnt casual.

Wibke Deertz kreiert in ihren Kollektionen ausdrucksstarke Männermode und schafft mit ihrem unverwechselbaren Gespür für Outfits einen prägnanten und gleichzeitig leichten Stil mit hohem Wiedererkennungswert. Sie spielt mit kleinen, versteckten Eitelkeiten und kleidet den Mann in einer leisen, aber akzentuierten Weise. Ihre Entwürfe wirken stets durch die charakteristische Mischung aus gewollter Zurückhaltung und selbstbewusstem Stilempfinden mit kleinen Details und eigensinnigen Schnitten. (Bild: A.D.Deertz)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.