Markus Lupfer präsentiert seine neue Herbst/Winter Kollektion in einer Ausstellung exklusiv zur Berlin Fashion Week im Januar 2009. Für die Saison Herbst/Winter 2009/2010 zeigt der in London lebende, deutsche Designer Markus Lupfer eine Kollektion raffiniert geschmückter Jerseys – und das erstmalig und exklusiv in Berlin zur Fashion Week 2009. Die Kollektion vereint pure Schnitttechniken und klare Strukturen in vielfältigen Variationen und dekoriert diese mit handgefertigten Details – perfekte Stücke für ein urbanes, zeitgemäßes Lebensgefühl. Mit ausgefallenen Details, asymmetrischen Schnitten und aufwändigen Pailletten-Applikationen werden Lupfers Jersey Teile zu echten Hinguckern.

Jedes Kleidungsstück wird sorgfältig von Hand weiterverarbeitet, so dass beispielsweise durch Stickereien und Perlenbesatz neue Strukturen entstehen. Markus Lupfers einmaliger Stil haucht Everyday-Basics neues Leben ein und gibt klassischer Casual Wear einen neuen Twist. Eine Auswahl an funktionalen Stücken formt sich so zu einer unverwechselbaren Jersey-Kollektion, bestehend aus Kleidern, T-Shirts, Jacken, Röcken und Hosen. Kleidung, die ihre Trägerin bequem vom Tag bis in die Nacht begleitet, ohne jemals langweilig zu sein. Lupfer, der jüngst von der spanischen Ausgabe des Marie-Claire Magazins als Best National Designer gekürt wurde, hat es geschafft, das spanische Label Armand Basi auf ein angesehenes, internationales Level mit entsprechendem Coolness- Faktor anzuheben.

Zu seinen Fans zählen Stil-Ikonen wie Madonna, Gwen Stefani, Jade Jagger, Roisin Murphy und Grace Jones. Mit seiner Herbst/Winter Kollektion 2009/2010 startet Lupfer auch wieder gezielt seinen Vertrieb in Deutschland. Deshalb sind bei der Ausstellung im Januar in Berlin Journalisten und Einkäufer gleichermaßen willkommen – die ersten Ordern können vor Ort direkt geschrieben werden.

Über Markus Lupfer – Geboren 1971 im Baden-Württembergischen Kisslegg, studierte Markus Lupfer nach seiner Schulzeit zunächst in Deutschland Modedesign, bevor er 1995 an die University of Westminster in England wechselte, um dort zwei Jahre später seinen Abschluss zu machen – mit Auszeichnung. Seine Abschlusskollektion begeisterte auch die Macher der Londoner Boutique Koh Samui, die sie kurzerhand aufkaufte. Im Dezember 1998 launchte der Ex-Schwabe dann bereits sein eigenes Label Markus Lupfer.

Markus, der sich mittlerweile längst in London niedergelassen hatte, machte sich in der Branche schnell einen Namen. Bekannt wurde er vor allem durch aufregende Textildrucke, sein experimentelles Spiel mit Farben sowie einen neuen Umgang mit Strick und Leder. Bis 2003 stellte Markus Lupfer seine Kollektionen regelmäßig auf der Londoner Fashion Week vor und erregte dabei so viel Aufmerksamkeit, dass bald auch große Unternehmen bei ihm vorstellig wurden. So begann er, zusätzlich für Marken wie TopShop zu arbeiten. Doch auch sein eigenes Label startete durch, vor allem international. Bereits zu Beginn des neuen Millenniums wurden die Lupfer-Kreationen von 80 internationalen Fachhändlern vertrieben. Seit 2007 ist er Chefdesigner des spanischen Labels Armand Basi. (Bild: Markus Lupfer)

 

1 Meinung

 

  1. Pingback : Markus Lupfer zeigt neue Herbst-Winter-Kollektion 2011 - Deluxe Label

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.