Am 19. Mai 2011 feierte MANGO mit 200 ausgewählten Gästen und Prominenten wie Verena Wriedt, Simone Hanselmann, Wilson-Gonzales Ochsenknecht, Bonnie Strange, Anastasia Zampounidis, Anni Wendler und vielen mehr die Shoperöffnung.

Ab 19 Uhr öffneten die Türen für die ersten Gäste, die sich bei einem exklusiven unplugged Konzert von Mimi Müller-Westernhagen vom neuen Design des Stores überzeugen lassen konnten.

Ab 21 Uhr feierten die Gäste mit den DJ-Größen Palina Power & Schowi im Hotel Amano eine glamouröse Afterparty. Der Hackesche Markt befindet sich im Jüdischen Viertel zwischen der Rosenthaler Straße und der Oranienburger Straße. Denn gerade in dieser Gegend, die als Ausgangspunkt für das pulsierende Berliner Nachtleben sowie Zentrum für vielfältige kulturelle Angebote bekannt ist. Bei der Gestaltung des Ladenlokals wurde das neueste Shopkonzept von MANGO realisiert, um so die Hauptlinien der Ladenarchitektur wie Stuckoberflächen an den Decken und Klinker an den Wänden zu bewahren, die dem Lokal die für diesen Stadtteil so typische, eklektische Dimension verleihen. Der Shop mit einer Gesamtfläche von 400 Quadratmeter und einer Verkaufsfläche von 250 Quadratmeter befindet sich in der Rosenthaler Straße 34-35.

Mit dieser Neueröffnung plant MANGO in den ersten vier Monaten 2011 insgesamt vier neue Shops in deutschen Städten wie München, Neuss, Reutlingen und Berlin zu eröffnen. Zudem führt das Bekleidungsunternehmen seinen anspruchsvollen Expansionskurs mit zwei neuen Cornern in Bochum und Mönchengladbach im Auftrag der Gruppe Sinnleffers für die Herbst/Winter 2011 Saison fort. Insgesamt erhöht MANGO damit die Anzahl seiner Verkaufspunkte auf insgesamt 92 in Deutschland. (Bild: MANGO)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.