Es gibt nicht viele Kollektionen, deren Inspirationsquelle die italienischen Kochkünste von Mamma Anna und Maria von Zia Elvira genannt werden. Wie soll man sich so etwas vorstellen? Für Valentino de Luca ist das völlig selbstverständlich.

Er hat sein ganz eigenes Kollektionsrezept und das beinhaltet nun einmal eine guten Schuss italienischen Charme, Geschmack und Lebensgefühl, gepaart mit unterschiedlichsten Einflüssen aus Kunst und Kultur, vor allem aus seiner Zweitheimat Amerika. Und – nicht zu vergessen – das Talent das Ganze in eine harmonische und authentische Mischung zu verwandeln.

Das Resultat dieser eigenwilligen und authentischen Komposition ist die Sommerkollektion 2011: Lucky de Luca zeigt Hemden, Blusen, Polo- und T-Shirts (für Damen und Herren)mit aus eigener Hand entworfenen und exklusiv in einer kleinen italienischen Weberei gefertigten Stoffen. Die Farbauswahl zum Sommer ist frisch – Türkis, Rosé, Hellblau und Mint bestimmen das Kollektionsbild. Jedes Teil ist ein Unikat, das durch die Kombination aus Detailliebe, spielerischer Gestaltung und hochwertiger Fertigung auffällt.

Es gibt immer irgendeine Überraschung, irgendeinen kleinen Trick oder Kniff, etwas womit man nicht gerechnet hat – Träger von Lucky de Luca sollen Spaß an ihrem Lieblingsteil haben und die Kollektion mit dem gleichen Augenzwinkern sehen, wie ihr Macher selbst. Nicht umsonst trägt das Label den Vornamen Lucky. Die Mode soll Spaß machen. Mustermixe, kleine Stickereien, Bänder und Knopfdetails, wie einen Lucky de Luca Glücksbringer-Knopf oder einen Super Happyness-Marienkäfer-Knopf sollen der Trägerin Freude bereiten.

Für die Männerwelt hat sich Lebemann de Luca in der Sommerkollektion ebenfalls ein besonderes gute Laune Accessoire einfallen lassen: leicht bekleidete Pin Up Girls blitzen mal hier, mal dort aus den Manschetten oder Krägen hervor, um den Alltag mit schönen Anblicken zu erleichtern. (Bilder: Nina Peter & Izabela Ockenfels)