Am Freitag, den 03. Juli 2009 um 14 Uhr präsentiert sich das Modelabel KILIAN KERNER nun schon zum dritten Mal in Folge auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin. Mit seiner bereits neunten Kollektion „Tagebucheinträge“ bleibt Kerner seiner emotionalen Herangehensweise an das Entwerfen treu. Zur Inspiration dienten ihm fünf anonym zugestellte Tagebucheinträge, aus dessen Inhalten der Designer seine Sommerkollektion für das Jahr 2010 gestaltete.

Sinnlichkeit ist das Schlagwort der Frauenlinie. Kilian Kerner legt hierbei den Schwerpunkt auf Kleider: vom langen Abendkleid über elegante Cocktailkleider bis hin zum lässigen Hemdkleid ist alles dabei. Besonderes Merkmal sind Designelemente aus Kreisen und Falten, die auch bei den übrigen Produktgruppen immer wieder auftauchen. Stoffe wie Seide, Seidenjersey, Baumwolle, Leder und Pony Laser unterstreichen die sinnliche Note in einer Farbpalette aus Gold, Grün, Weiß und Schwarz. Bei den Männern hingegen wird es lässig. Klassisches Design trifft auf Rockabilly. Kilian Kerner spielt mit den Silhouetten, indem er bestehende Passformen außer Kraft setzt und Körperformen neu interpretiert. Das Farbkonzept bewegt sich in den klassischen Tönen Blau, Schwarz, Grau und Silber.

Erstmalig präsentiert Kilian Kerner in Kooperation mit der Berliner Designerin Anja Bruhn unter dem Label Kerner&Bruhn gemeinsam kreierte Taschen und Gürtel. „Wir hatten große Lust, etwas zusammen zu machen, da wir uns prima ergänzen“, so Kilian Kerner zu der Teamarbeit. Neben den Accessoires aus dieser Kooperation präsentieren die Modelle sinnlichen Schmuck des Hamburger Labels ElfCraft, der auch schon Stars wie Victoria Beckham und Depeche Mode für sich begeistern konnte. Aktuell geht das Konzept „fashion and music“ in die fünfte Saison. Auch hier gibt es einen neuen kreativen Partner. Die Band Mor/La/Peach performt den eigens für die Show von KILIAN KERNER entwickelten Song „savages“ erstmalig auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. (Bilder:Deluxe Label,Katja Kuhl, KILIAN KERNER)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.