Wie bereits in den vorangegangen Jahren, so startet auch in diesem Jahr in der Weihnachtszeit die GUCCI für UNICEF Benefizkampagne. Diese Benefizkampagne wird gemeinsam von Frida Giannini und dem Autor und Illustrator Michael Roberts veranstaltet.

Bereits zum fünften Mal findet diese GUCCI für UNICEF Benefizkampagne statt und Gucci Creative Director Frida Giannini hat für diesen Anlass eine einmalige Kollektion entworfen. Diese Kollektion wird exklusiv in mehr als 200 Gucci Stores auf der ganzen Welt und unter gucci.com angeboten.

Im Zuge der diesjährigen Benefizkampagne zugunsten von UNICEF hat Frida Giannini den Autor und Illustrator Michael Roberts darum gebeten, einen Folgeband seines außerordentlich erfolgreichen, im Jahre 2004 erschienenen Kinderbuches Snowman in Paradise zu gestalten. Das neue Buch – Snowman in Africa – wird vom 16. November bis 31. Dezember 2009 exklusiv zum Preis von 25 US$ in den Gucci Stores und unter gucci.com erhältlich sein. 100% des Buchverkaufspreises kommen UNICEF zugute.

Anlässlich der Präsentation von Snowman in Africa hat Frida Giannini exklusive Accessoires und Geschenkgutscheine für UNICEF entworfen – inspiriert von jenen magischen Illustrationen, die auch im Buch zu sehen sind. Zwei neue Gucci Joy Bags zeigen (sowohl als hochwertige Appliqué-Version als auch in der sportlichen Variante mit Aufdruck) Roberts’ unverwechselbare Motive. Charaktere aus dem Bildband schmücken als Anhänger verschiedene Accessoires. Auch auf Brief- und Münztaschen finden sich Referenzen zu den Illustrationen. Neu in diesem Jahr ist die spezielle ‚Gift Card for UNICEF’ – ein ebenfalls von den Buchillustrationen inspirierter Geschenkgutschein über 50 bis 5.000 US$.

Frida Giannini sagte: „Michael Roberts hat keine Sekunde gezögert, als ich ihn um die Zusammenarbeit für das fünfte Gucci für UNICEF Projekt gebeten habe. Seine Kinderbücher sind magisch; er hat schon so viele Menschen mit seiner einzigartigen Kunst erreicht. Und nun sind wir mit seinem wundervollen Werk Snowman in Africa in der Lage, auch weiterhin die Leben all jener Kinder und Waisen zu retten, die von UNICEF unterstützt werden.“

Die Joy Bags, Anhänger, Lederwaren und Geschenkgutscheine werden vom 16. November bis 31. Dezember 2009 in Gucci Stores in mehr als 20 Ländern verkauft. 25% des Verkaufspreises kommen UNICEF zugute.

Michael Roberts kommentiert: “Als der Schneemann 2004 in Snowman in Paradise auf eine tropische Insel gereist ist, sollte dies eigentlich seine erste und einzige Reise bleiben. Doch dank Gucci und UNICEF hat er nun die Möglichkeit, Afrika zu entdecken. Und es passt wunderbar, dass Gucci als italienische Firma in sein neuestes Abenteuer involviert ist; schließlich entstand die ursprüngliche Snowman Idee Weihnachten 2001 im Haus eines Freundes in Venedig.“

Die jährlich stattfindende UNICEF Benefizkampagne unterstützt Programme, die sich um Bildung und Schutz sowie Gesundheits- und Trinkwasserversorgung von Waisen und von HIV/AIDS betroffenen Kindern in Zentralafrika bemüht. In den letzten fünf Jahren konnten über 7 Millionen US$ für UNICEF gesammelt werden. Diese enorme Summe beweist die Bedeutsamkeit der Bemühungen und macht Gucci damit zum größten Förderer der UNICEF Programme „Schulen für Afrika“. „Schulen für Afrika“ möchte allen Kindern Bildung zuteil werden lassen – besonders den am meisten Benachteiligten: Mädchen, Waisen und Kindern, die in extremer Armut leben müssen. Malawi und Mozambique wurden bereits in den vergangenen Jahren unterstützt. Als drittes Land kommt in diesem Jahr Südafrika dazu. In diesen drei Ländern alleine wurden mehr als 2,3 Millionen Kinder zu HIV/AIDS-Waisen.

„Die Zusammenarbeit von Gucci und UNICEF hat in den vergangenen fünf Jahren dank des Interesses und der Unterstützung unserer Kunden enorme Ergebnisse erzielt“, so Gucci CEO Patrizio di Marco. „Wir sind stolz auf das, was erreicht wurde und sehen diese Partnerschaft auch weiterhin als den Grundpfeiler unserer weltweiten, humanitären Bemühungen.“ „Für die meisten afrikanischen Kinder – insbesondere für Waisen und Kinder, die von HIV/AIDS betroffen sind – bedeutet Bildung ein Weg aus der auferlegten Armut“, sagt Nicole Brown, UNICEF Chief of Corporate und Foundation Fundraising. „Indem wir Kindern einen Zugang zu qualifizierter Bildung in einem sicheren Umfeld bieten, verbessern wir nicht nur deren Lebensqualität, sondern auch jene der zukünftigen Generationen.“

Durch das andauernde Engagement von Gucci wird UNICEF sehr geholfen, denn das Ziel von UNICEF und deren Partnern ist es, dass über 4 Millionen Kinder bei dem Projekt „Schulen für Afrika“ unterstützt werden und somit durch Bildung einen auferlegten Weg aus der Armut finden. (Bilder: GUCCI, UNICEF)

 

1 Meinung

 

  1. 18/06/2010  18:29 von VSCLUJ Antworten

    Ich verkaufe die Gucci Unicef Tasche fur 130 euro.

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.