Mexiko, Mexiko. Diese Woche ging es bei ’’Germany’s Next Topmodel’’ mal wieder richtig zur Sache. Neben Zickenkrieg und Verletzungen gab es aber auch ein Amazonen-Fotoshooting und ein Casting für eine achtseitige Fotostrecke für die Zeitung Cosmopolitan. Bei einer kreativen Challenge müssen die Models außerdem beweisen, ob verborgene Designer-Fähigkeiten in ihnen stecken. Modelmama Heidi Klum konnte diese Woche leider nicht dabei sein, da sie selbst ein spannendes Brautkleid-Shooting hatte.

Gleich zu Beginn der Sendung wird es für die Mädchen nass-kalt und animalisch. In einer Höhle sollen die Kandidatinnen als mutige Kriegerinnen posieren und sich von ihrer wilden Seite zeigen. Eigentlich das perfekte Shooting für Shawny, kann sie doch hier mit ihrer Dauerpose –böse schauen- punkten. Doch leichter gesagt als getan, anfängliche Schwierigkeiten sprechen nicht gerade für ihr schauspielerisches Talent. Auch Diana meckert rum, ihr sei das Wasser zu kalt und ihre Knie würden schmerzen. Minuspunkt für das Model, denn solche Aussagen wollen die Jury und vor allem der Fotograf, nicht hören.

Am nächsten Tag genießen die Modelanwärterinnen das traumhafte Wetter Mexikos am hauseigenen Pool und werden prompt von Juror Thomas Hayo gestört. Es geht zum Casting für ein Editorial-Shooting der Cosmopolitan. Jeweils zwei Mädchen müssen im Tanz-Duell gegeneinander antreten und Mode-Redakteurin und Fotograf von sich überzeugen. Dominique wurde von vornherein ausgeschlossen, da sie sich vergangene Woche am Fuß verletzte. Shawny zeigt ihre rockige Seite und selbst Luisa überwindet ihre Schüchternheit, beide bekommen den Job und können sich auf eine achtseitige Fotostrecke freuen.

Jetzt kocht der Zickenkrieg so richtig hoch. Schon lange wurde Luisa von der Gruppe ausgeschlossen, schon fies, dass sich keiner für sie über das gewonnen Casting freut. Noch nicht mal Bestbuddy Sara gratuliert ihr, angeblich weil Luisa private Dinge über sie erzählt hätte. Beim eigentlich klärenden Gespräch, wirft Sara Luisa dann auch noch an den Kopf, dass alle anderen Mädchen sie hassen würden. Zu viel für das junge Model, unter Tränen beteuert diese nun, nichts erzählt zu haben. Vielleicht eine Intrige der anderen Mädchen, der Neid scheint ja von Woche zu Woche zu wachsen.

Bei der kreativen Challenge ging es um Schnelligkeit und Sinn für Design. Die Models sollten innerhalb einer Stunde aus typisch mexikanischen Stoffen Outfits kreieren und sie mit einer selbstausgedachten Choreografie präsentieren. ’’The Body Sara’’ setzte nicht nur ihren Körper, sondern auch ihren kreativen Poncho perfekt in Szene und gewann einen Tag im Naturparadies. Kasia und Melek durften sie begleiten.

Die Entscheidung stand vor der Tür und die Jury bestehend aus Thomas Hayo und Thomas Rath, hatten sich dieses Mal nicht lumpen lassen und sich Topmodel Erin Wasson an ihre Seite geholt. Das Model gab den Kandidatinnen hilfreiche Tipps und ermahnte auch Luisa zu mehr Offenheit und Selbstbewusstsein. Beim Live-Walk vor traumhafter Kulisse und Sand unter den Füßen, schnitt Evelyn ziemlich schlecht ab, bekam aber trotzdem ein Foto von der Jury. Für Shawny und Diana gab es zwar ein Foto, dazu aber mächtig schlechte Kritik. Verabschieden musste sich Annabelle, für sie hieß es diese Woche: ’’Ich habe heute leider kein Foto für dich’’. (Bild: youtube.com)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.