Vive la France, Fashionshow in Paris. Extremes Fallschirm-Shooting und ein etwas gewöhnungsbedürftiger Live-Walk mit nur einem Kleid für alle 11 Kandidatinnen. In dieser Woche ging es um den Einzug in die Top 10 der diesjährigen Staffel “Germany,s Next Topmodel“, außerdem hatte Modelmama Heidi wieder einige Überraschungen für die Mädels auf Lager.

In der letzten Woche konnten sich Evelyn, Luisa und Diana bereits einen Platz im Flieger nach Paris sichern und wurden gleich zu Beginn mit einem Couture-Casting konfrontiert. Modezarin Claudine Ivari entscheidet sich am Ende für Luisa, welche nun die tollen Kleider auf der Pariser Fashion Week präsentieren darf. Doch die drei Models müssen direkt zum nächsten Casting, von einer Verschnaufpause keine Spur. Es geht zum Vorstellen beim Designer Jean Paul Lespagnard, dieser sucht für seine extravagante Show ein Mädchen mit “Stolz“, ganz nach dem Motto der Show. Doch auch das fleißige Üben in der Nacht half den schönen Mädchen nicht, der Designer entschied sich leider für keine der drei Kandidatinnen.

Bei der Kreativitätschallenge hatte diese Woche ein Mädchen die Chance, mit Hilfe einer Green Card direkt in die Top 10 einzuziehen. Die Girls sollten bei einer Aufgabe ihre Kreativität beweisen: Beine wurden bemalt, Kleider gebastelt und sogar Eier unter die Füße geklebt. Schließlich konnte Dominique die Jury um Heidi, Thomas Hayo und Thomas Rath mit ihrer FBI-Performance überzeugen und sicherte sich somit den Einzug in die Top Ten.

“Es wird windig“. Mit dieser Heidi-Mail, angebracht an einer Barbie mit Fallschirm, brachte die Modelmama ihre Schützlinge ganz schön ins schwitzen. In langen aufwendigen Kleidern, mit Fallschirmen ausgestattet und vor einer riesigen Windmaschine, müssen die Kandidatinnen in dieser Woche vor dem Starfotograf Christian Schuller posieren. Aus den vorherigen Staffeln wissen wir ja bereits, dass der Fotograf außergewöhnliche Motive favorisiert. Wir können uns kaum vorstellen, welche Kräfte durch den starken Wind auf die Mädchen einwirken. Sarah-Anessa hängt wortwörtlich in den Seilen und wird zu Boden gerissen, ernsthaft verletzt hat sie sich zum Glück nicht. Heidi Klum macht ihrem Unmut über Shawny Luft, denn mit ihr ist sie in dieser Woche überhauot nicht zufrieden. Es will einfach kein gutes Foto gelingen, schon in den Wochen davor galt das Model als Wackelkandidatin.

Doch auch die drei verbliebenen Mädchen in Paris müssen nicht auf ihr Fallschirm-Foto verzichten. Christian Schuller überrascht die Mädchen und kommt extra in die Modemetropole um das Shooting in einem Studio nachzuholen. Wie erwartet ist der Modelkenner von Luisa mehr als begeistert und prophezeit ihr eine große Zukunft im Modelbusiness. Wieder zurück im Kreise der anderen Modelgruppe, lassen diese ihren Neid nicht im Verborgenen. Anstatt Begeisterung und Freude über die Rückkehr der Models, regnet es von allen Seiten nur Distanz und Zurückhaltung.

Der Entscheidungstag hat es noch einmal in sich. Ein Kleid, 11 Mädchen. Zuerst zeigte sich Heidi in dem bodenlangen Designer-Kleid, anschließend mussten die Mädchen genau dieses Kleid tragen und es vor der Jury präsentieren. Schön zu sehen: wer macht die beste, wer die schlechteste Figur in dem Dress. Für Shawny hat es diese Woche wie erwartet leider nicht gereicht, die Berlinerin muss sich von ihren Mitstreiterinnen verabschieden und tritt nun die Heimreise an.

Zu den Top 10 gehören demzufolge: Luisa, Sara, Dominique, Sarah-Anessa, Diana, Evelyn, Lisa, Inga, Kasia und Laura. Wer ist eure Top 10 und wer von den 10 Mädels wird dieses Jahr Germany`s Next Topmodel werden? Schreibt uns einfach ein Kommentar mit eurem Favoriten. (Video/Bild: youtube.com)

 

1 Meinung

 

  1. 06/05/2012  00:08 von Alice Antworten

    Und diese Woche war Naomi Campbell in der Show - das war so cool! Das Laufstegtraining mit ihr war der Hammer - glaube nicht das schonmal so ein Megastar wie sie bei gntm war. Aber leider ist Inga raus - die mochte ich so gern: Tolle Haare und die schönste Figur!

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.