150 Gäste feierten am 6. Juni 2011 im Foyer des legendären KaDeWe. Anlass war die Eröffnung der Ladymatic Ausstellung „Die weibliche Interpretation von Zeit“ des Schweizer Uhrenherstellers OMEGA. Ursula Vierkötter, Geschäftsführerin des KaDeWe und Jens Rempp, Brand Manager von OMEGA, eröffneten den Cocktail Abend.

Fünf Models in Abendkleidern der Designerinnen von Kaviar Gauche präsentierten die Ladymatic Damenuhren. Prominente Gäste waren unter anderem die Schauspielerinnen Katja Flint, Sophia Thomalla, Mariella Ahrens, Gesine Cukrowski und Liz Baffoe, die Schauspielerin und Sängerin Anna Loos und Sängerin Francisca Urio sowie die Moderatorinnen Verena Kerth, Marlene Lufen und Anastasia Zampounidis. Lisa Bassenge, Jazz-Sängerin und gebürtige Berlinerin, sorgte für den musikalischen Höhepunkt des Abends.

Bis 25. Juni 2011 haben Besucher die Gelegenheit, sich im Foyer des KaDeWe die OMEGA Uhren-Schmuckstücke vom 19. Jahrhundert bis heute anzusehen – eine Zeitreise durch die weibliche Uhrengeschichte. Neben historischen Uhren wird auch die Ladymatic Damenkollektion vorgestellt. Die Ladymatic markiert die Rückkehr eines Namens, den die Schweizer Uhrenmarke Mitte der glanzvollen fünfziger Jahre vorstellte. Sie war eine der ersten, speziell für Frauen geschaffenen Uhren mit Automatikwerk. Die Modellreihe der Damenarmbanduhren führt die atemberaubenden Designelemente des Goldenen Zeitalters der Haute Couture mit den besten seriengefertigten mechanischen Uhrwerken der Welt zusammen und spricht damit die anspruchsvolle Frau des 21. Jahrhunderts an. (Bilder OMEGA)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.