Einen neuen Ring kauft man sich nicht jeden Tag. Dafür kann man ihn täglich tragen. Er sollte dementsprechend schon etwas Besonders sein. Seinem Träger alle Ehre machen. Ein Ring ist ein Statement. Ganz besonders der Verlobungsring, oft heiß ersehnt und dann über Generationen weitergegeben. Wer kennt ihn nicht, den blauen Saphirring, an Kates Hand. Die Prinzessin von Wales, die damals noch keine war trug zur Verlobung ein schlichtes blaues Kleid, welches dem Ring einen passenden Rahmen verlieh.

Nahezu jede Frau im heiratsfähigen Alter träumt von einem Verlobungsring. Dieser darf ruhig ganz schlicht aus Platin oder Weißgold (aber möglichst 750er) sein, mit drei vier kleinen Diamanten. Nichts Extravagantes. Frau will ihn ja schließlich zu jedem Outfit tragen können. Für modische Spielereien gibt es den passenden Modeschmuck.

Hören Sie ihrer Herzdame ganz genau zu: Vielleicht lässt Sie nebenbei in Gesprächen einfließen, dass es in ihrer Ringgröße nicht viel Auswahl bei Bjou Brigitte gibt. Haken Sie nach. Um welche Größe handelt es sich? Sie können sich aber auch einen Ring, der gut am Ringfinger sitzt ausleihen, und nachmessen, oder besser noch, mit zum Juwelier nehmen. Bei der Gelegenheit haben Sie auch gleich ein Beweismittel für den Geschmack der Liebsten in der Hand. Mag es eher romantisch und verspielt oder doch lieber puristisch und dezent? Ist sie die Frau für extravagante Designs oder mag sie es lieber zart und fein? Nicht nur auf die Größe kommt es an. Die sollten Sie nicht zu knapp kaufen. Man will ja schließlich gemeinsam alt und gemütlich werden. Das Design sollte im Zweifelsfall eher klassisch ausfallen. Dafür sollte nicht an der Qualität des Edelmetalls und der Steine gespart werden. Eine Frau versteht so ein Geschenk als Wertschätzung ihrer selbst, und die kann nicht hoch genug sein. Den Liebesschwur als Gravur gibt es dafür in den meisten Fällen gratis.

Auch für alle anderen Gelegenheiten im Leben gibt es passende Ringe. Es müssen nicht gleich drei protzige Exemplare an jedem Finger sein (was natürlich auch eine Frage des persönlichen Stils ist, und bei einem Karl Lagerfeld alles andere als billig wirkt); ein Ring reicht vollkommen. Dafür hochkarätig aber dezent. Da darf so ein Ring ruhig mal ein Vermögen kosten. Denn er ist eine Investition in das eigene Image; er trägt Bedeutung und vermittelt Botschaften. Ein zeitloser breiter Platinring (750) mit einem einzigen, aber großen Diamanten im Baguetteschliff beispielsweise kann seinem Träger viel Freue bereiten und jedes Outfit enorm aufwerten. Sich selbst zu beschenken und sich langfristig an einem wunderschönen Stück mit Erinnerungs- und Zukunftswert zu erfreuen, ist doch der beste Beweis für das selbstgeschmiedete Glück. Mit einer Gravur schaffen Sie ein einzigartiges Andenken, welches im Gegensatz zu einem Tattoo niemals aus der Mode kommt. (Bild: ringekaufen.com)

 

2 Meinungen

 

  1. Pingback : Sag’s mit Diamanten: Edle Geschenke unterm Weihnachtsbaum - Deluxe Label

  2. Pingback : Ring on fire: Die Trendkreationen 2015 - Deluxe Label

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.