Am 20. Oktober 2013 war es endlich soweit – das lang erwartete Theaterereignis des Jahres wurde erstmals in Berlin aufgeführt und lockte unzählige Besucher. Bereits auf der großangelegten Promotour durch Deutschland zeigten die Darsteller – allen voran natürlich das lebensechte Pferd Joey – ihr Können und weckten große Erwartungen in das gesamte Stück.

Premiere Berlin - Die Gefährten

Froonck Mattheé zur Premiere des Theaterstück „Die Gefährte“ in Berlin (Bild: Stage/Eventpress)

Bereits seit 2007 wird die Originalversion „War horse“ in ausverkauften Häusern Londons aufgeführt. Auch die USA, Kanada und Australien konnten sich dem Charme des Stückes nicht entziehen. 2011 erhielt das Ensemble schließlich insgesamt sechs Auszeichnungen des begehrten Tony Awards. Nach monatelangen Vorbereitungen, unzähligen Proben und natürlich viel Spaß mit Gesang und Tanz, ohne dabei dem Ernst des Stückes fremd zu werden, war es endlich soweit. Endlich konnte sich auch das deutsche Publikum von der emotionalen und ganz Mensch gebliebenen Geschichte eines Jungen überzeugen, der in den Wirren des 1. Weltkrieges nach seinem treuen Gefährten und Freund sucht. Das Urteil der Zuschauer fiel sagenhaft einstimmig aus. Die komplexe Mischung aus amüsanten Dialogen und bitterernsten Zukunftssorgen, die unglaubliche Kunst der Pferdepuppen, die jeden einzelnen Besucher des Stückes in ihren Bann zogen, und die liebevollen Charaktere sorgten auch hierzulande für ein hingerissenes Publikum.

Die Gefährten - Premiere in Berlin

Tita von Hardenberg mit Kindern zur Premiere „Die Gefährten“ in Berlin (Bild: Stage/Eventpress)

Auch die Macher des Stückes, darunter der Buchautor des Romans „War horse“ und somit der eigentliche Erfinder Michael Morpurgo und der deutsche Autor John von Düffel, der das englische Stück in die deutsche Sprache kleidete, und auch die Gründer der Handspring Puppet Company, Basil Jones und Adrian Kohler, ließen es sich nicht nehmen, ihr gemeinschaftliches Werk einmal in deutscher Sprache in Augenschein zu nehmen. Ebenso ließ sich Nick Star, der Direktor des britischen Nationaltheaters, von dem deutschen Pendant des Stückes überzeugen. Immerhin galt es, den guten Ruf des Stückes zu verteidigen – und dies war ihnen gelungen. Die Darsteller, darunter Heinz Hoenig in einer Hauptrolle, die Puppenspieler und Musiker sorgten für einen gelungenen Auftakt und machten Lust auf mehr. Hier gelangt Ihr zur Facebookseite: http://www.facebook.com/GefaehrtenDeutschland.  (Bilder:  Stage/Eventpress, Bild 217: Darsteller GEFÄHRTEN, Bild 96: Froonck Mattheé, Bild 78: Tita von Hardenberg mit Kindern)

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.