Sie richtet sich an Frauen, Ehemänner und Chefs. Sie ist überzeugt: Jede Frau kann wirklich alles bekommen, was sie will. Aber sie muss es an der richtigen Stelle und im richtigen Moment mit den richtigen Worten ‚rüberbringen. Ja, gut, aber, bitte wie geht das?

Bei allen guten Vorsätzen für eine erfolgreiche Kommunikation mit Männern im Berufs- und Privatleben, lauert doch die ein oder andere Stolperfalle auf uns Frauen. Nicole Stange: „Um diese zu erkennen und damit richtig umzugehen, muss sich aber niemand neu erfinden, sondern nur sich selbst besser kennenlernen!“ Augenzwinkernd fügt sie hinzu: „Auch Frauen, die mit Männern „im Prinzip“ wirklich keine Probleme haben, sind erstaunt, wie eine Kommunikation noch besser funktionieren kann, vielleicht mit mehr Spaß und Leichtigkeit und weniger Kampf und Energieaufwand“.  Nicole Stange gehört zu den renommiertesten Coaching-Womens Deutschlands, sie coacht u.a. auch Führungskräfte, z.B. von Coca Cola und Dior.  Ihre Leidenschaft ist es, andere Frauen in die Werkzeuge einzuweihen, die es ihnen leichter machen ihre Ziele erfolgreich zu erreichen.

Ein von ihr kreiertes Seminar heißt „How To Talk To Men“ und findet u.a. in der Hauptstadt in dem angesehenen „Berliner Capital Club“ am Gendarmenmarkt statt. In dem 3-tägigen Workshop wird mit tiefen Rollenspielen und systemischen Aufstellungen gearbeitet, um die Brüche in der Kommunikation aufzudecken. Man lernt, wie man die Konversation auf konkrete Ereignisse fokussiert, anstatt auf Interpretationen. Man entdeckt, wie man den eigenen Willen durch Nachgeben bekommt. Nicole Stange: „Von der Resonanz der Teilnehmerinnen weiß ich, dass so die Zahl der Konflikte um die Hälfte reduziert werden kann und das Gefühl von Selbstsicherheit erheblich steigt!“

Was zeichnet übrigens einen guten Coach aus? Nicole Stange: Eines gleich vorweg. Ich rühre und rühre nicht in tiefen Psychothemen, sondern bin das, was der Begriff „Coach“ bedeutet: Ich trainiere. Ein Coach glaubt immer an seine Spieler und damit an sein Team. Der Spieler fühlt sich ermutigt und nicht herabgesetzt oder gar erniedrigt. Mein Rat: Sehen Sie sich deshalb als Coach: Sie können das Potenzial jedes Mannes enorm fördern, indem Sie an ihn glauben.

Neugierig geworden? Hier verrät Nicole Stange, eine gebürtige Schwäbin und seit 5 Jahren begeisterte Wahl-Berlinerin, ein paar Anregungen aus ihrer Broschüre „Ziele an den Mann bringen“ (Dashöfer Verlag).

Anerkennung ist besser als Vorwürfe

Der beste Weg, sie zu bekommen, ist sie selbst zu geben. Die hohe Kunst des Anerkennens ist es, über Dinge, die nicht funktioniert haben, ein solches Feedback zu geben, dass Sie dem anderen nicht das Gefühl geben, falsch zu sein, sondern ihn stattdessen weiterhin motivieren und zum Strahlen zu bringen. Für den Anfang reicht es, beim Feedback-Geben den Vorwurf und die Strafe aus der Kommunikation zu entfernen. Wer das umsetzt, wird in der Folge viele Veränderungen wahrnehmen können. Mein Rat: Werden Sie Meisterin im Anerkennen! Jede Kommunikation, die Sie führen, sowie jede Beziehung, die Sie haben, wird effektiver, leichter und schöner sein und Ihnen sehr viel mehr Spass bringen.

Männer lieben klare Anweisungen und keine unausgesprochenen Wünsche

Ein Mann, der sich akzeptiert fühlt, wird nicht mehr in Angriffstellung gehen. Männer sind froh, wenn sie nicht kämpfen müssen. Sie wollen eine Frau, der sie vertrauen können und die loyal ist. Es ist anstrengend, anders sein zu müssen. Denken Sie manchmal: „Wenn er doch nur…“ oder „Er ist schon in Ordnung, aber…“? Vorsicht, denn dieses kleine „aber“ – und dabei müssen wir es nicht einmal aussprechen, weil es auch in unserer nonverbalen Kommunikation steckt – vernichtet jedes Gespräch und letztlich jedes Vertrauen., Denken Sie eher so: Alles, was er macht, ist brillant. Er (Ihr Partner, Chef, Kollege) ist ihr 5-Millionen-Euro-Kunde. Ihr bestes Pferd im Stall – und wie behandeln Sie ihn? Bekommt er das beste Futter, wird er regelmässig gestriegelt und gelobt? Der Vergleich mag Ihnen komisch vorkommen, aber erinnern Sie sich einmal an alle positiven Erlebnisse mit Männern. Sind sie nicht wunderbar, wenn sie uns verwöhnen und die Sterne vom Himmel holen? Allerdings müssen Sie ihm dazu klare Anweisungen erteilen. Er wird nicht einfach so Sterne vom Himmel holen, denn es könnten ja die falschen sein. Sie wollten die pinkfarbenen und er bringt die roten. Da lässt er es lieber und wartet auf die Instruktionen. Das ist vielleicht nicht so romantisch, aber von mehr Erfolg gekrönt. Mein Rat: Männer brauchen und lieben klare Anweisungen. Diffuse Wünsche und unausgesprochene Erwartungen führen zur Verwirrung.

Wer sagt, was er will, bekommt, was er will

Eine meiner Coaching-Kundinnen hatte große Probleme mit ihrem männlichen Chef. Die größte Schwierigkeit für sie war, ihn in seiner Art zu akzeptieren. Sie stellte seine Kompetenz in Frage, mochte seine Art und Weise nicht und versuchte, so gut es ging, ihm aus dem Wege zu gehen. Im Rollenspiel konnte sie selbst erleben, wie unangenehm sich diese Ablehnung und Nichtakzeptanz, die schon an Verachtung grenzte, anfühlte. Sie wurde sich ihres schnippischen Tones und ihrer respektlosen Haltung sehr bewusst. Heute gibt sie ihrem Chef klare Anweisungen. Er weiß, was sie will und was sie nicht will. Er fühlt sich von ihr akzeptiert. Mein Rat: Nur klare Ansagen führen zum Ziel. Zu wissen, was ich will und das dann auch deutlich zu sagen, sorgt dafür, dass ich bekomme, was ich will.

Den kenn ich wie meine Westentasche?

Dieser Spruch ist fatal und meist falsch. In meiner Coachingpraxis erleben meine Kunden und ich oft die größten Überraschungen. Die meisten Menschen haben keine Ahnung, wer sie wirklich sind und was sie tatsächlich wollen. Das Leben vieler wird bestimmt von den jeweiligen Lebensumständen und nicht davon, was sie de facto wollen oder wie sie leben möchten. Neugier ist die Grundlage von allem. Wer neugierig ist, verlässt gewohnte Pfade und altgediente Muster. Als Coach Ihres Mann sind Sie neugierig und offen. Sobald Sätze wie „der ist immer so, ich weiß genau, wie der denkt und was der macht“ in Ihrem Kopf auftauchen, sollte Ihre innere Alarmglocke wieder wach werden. Mein Rat: Vertauschen Sie diese Sätze gegen „mal sehen, wie er mich heute überrascht“ und „mal sehen, was noch so alles in ihm steckt…“ – mit ziemlicher Sicherheit werden Sie bemerkenswerte Erfahrungen machen.

An welchen Mann glauben Sie zu hundert Prozent?

Jeder Mann ist ein Superstar (aber auch jede Frau) und liebt Aufmerksamkeit. Geben Sie ihm viel davon und sorgen Sie dafür, dass er auch von anderen diese Aufmerksamkeit bekommt. Mein Coach sagte einmal zu mir, ich solle mir jedes Mal, wenn mein Mann zur Tür hereinkommt, vorstellen, dass er mein „5-MillionenEuro-Kunde“ sei. Das funktioniert auch heute noch perfekt. Alle Menschen wollen gesehen und wahrgenommen werden. Jeder von uns kann über sich selbst hinauswachsen, wenn jemand fest an uns glaubt und uns anfeuert. Frage 1: Haben Sie schon einmal einen Mann klein gemacht? Frage 2: Haben Sie schon einmal einen Mann groß gemacht? Frage 3 : „Welche Männer in Ihrem Umfeld würden wachsen, wenn Sie zu hundert Prozent an sie glauben würden?“

Wollen Sie Recht haben oder reich werden?

Um all diese Tools anzuwenden, sind Wachheit, Beobachtung, Fokussierung auf den anderen und viel Disziplin gefordert. Sie müssen lernen, nachzugeben, auch wenn es sich erstmal fremd und komisch anfühlt. Erkennen Sie das „Recht haben wollen“ als solches und lassen es dann los. You want to be right or rich? Wollen Sie reich werden, im Sinne von „ein erfülltes Leben führen“, oder wollen Sie Recht haben? Mein Rat: „Wenn Sie nachgeben, ohne Ihre Ziele aufzugeben, lösen Sie einen Konflikt in Ihrem Sinne auf. Nachgeben ist stärker als Dominieren. Es ist dessen Gegenteil. Hier kommt es auf den richtigen Rhythmus und ein stimmiges Timing an. Man darf weder zu früh, noch zu spät nachgeben. Nachgeben ist nichts anderes als gelebte Enerkennung. Es macht aus einem Gegeneinander ein Miteinander, bei dem jeder bekommt, was er will. Statt Energie und Zeit durch Auseinandersetzungen zu vergeuden, die letzlich nur zu Blockaden führen, bringt Nachgeben Menschen und Dinge wieder in einen Fluss. So, wie das Schilfgras sich bei starkem Sturm beugt und dann wieder aufrichtet, zieht das Werkzeug Nachgeben seinen Nutzen aus der Energie des Anderen, anstatt gegen sie anzukämpfen. (Quelle: Caroline van Wieden, Bild: PR/Jana Denzler)

 

3 Meinungen

 

  1. 13/03/2010  01:59 von SD Antworten

    Ich bin mit einigen Passagen dieses Artikels nicht einverstanden, gerade weil ich ein Mann bin. Dieser Artikel erweckt für mich - zumindest in Teilen - den Eindruck, als wäre es besser für die Frauen, eher die eigene Meinung für sich zu behalten, und nachzugeben. Ich finde es sehr erfrischend, und letztlich förderlich, wenn Menschen (egal ob Frauen oder Männer) ihre Meinung sagen. Dabei ist es egal, ob dies beruflich oder privat geschieht. Im Grunde kann man nur auf diese Weise dafür sorgen, dass etwas besser wird. Nicht immer sind Diskussionen schön, manchmal kracht es auch. Trotzdem finde ich es wichtig, das Diskussionen, wenn sie anstehen, auch geführt werden.
    Frauen die mir immer nur sagen, wie toll ich bin, und schweigen, wo es eigentlich besser wäre den Mund auf zu machen, finde ich letztlich auch eher uninteressant. Vielleicht habe ich ja eine Minderheitsmeinung, aber mir gefallen starke Frauen wesentlich besser, als diejenigen, die sich zum Anhängsel machen.

  2. 25/09/2012  21:57 von Judith Antworten

    Lieber Unbekannter,

    vielleicht liegt es einfach daran, dass Männer die Wahrheit nicht hören wollen und grundsätzlich eher nicht kritikfähig sind. Klar gibt es immer Ausnahmen (vielleicht eine Art "moderner" Mann?), aber der Artikel behandelt ja die Mehrheit der Männer.
    Und im Grunde geht es ja in dem Artikel nicht darum, auch mal Diskussionen zu führen. Jedoch der Ausgang wird ganz beträchtlich davon abhängen, mit welchem (guten) Gefühl der Mann die Diskussion verlässt.

    Sonnige Grüße, Judith

    P.S.: Die Leser freuen sich sicherlich, wenn du uns beim nächsten Mal vielleicht sogar deinen Vornamen nennst.


    V

  3. Pingback : Der Koffer als modisches Accessoires - Deluxe Label

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.