Frauen lieben es, sich in Schale zu werfen. Steht eine Hochzeit, ein Ball oder eine Gala an, bietet sich endlich wieder die Gelegenheit, sich dem festlichen Anlass entsprechend einzukleiden. Während Männer in der Regel auf Anzug und Krawatte oder einen Smoking zurückgreifen, kann die Damenwelt aus den Vollen schöpfen und zwischen verschiedenen Stylings wählen.

Je nachdem, ob ein Dresscode vorgegeben wurde oder nicht, können Frauen auf lange oder kurze, auffällige oder dezente, glamouröse oder schlichte Kleider zurückgreifen. Zu finden sie diese heutzutage nicht nur in Ladengeschäften, sondern in einer viel größeren Auswahl auch im Internet: Wer noch auf der Suche nach der passenden Garderobe ist, der findet zum Beispiel ein schönes Abendkleid im Online Shop von Schwab. Dort können sich Frauen komplett neu einkleiden.

Stylingtipps für die Abendgarderobe

  • Tipp 1: Wer glaubt, man könnte mit einem Abendkleid nix falsch machen, der irrt. Je nachdem, welches Event gefeiert wird, sollte die Garderobe entsprechend angepasst werden, um nicht aus dem Rahmen zu fallen. Auf einer Cocktailparty bietet sich beispielsweise ein Etuikleid oder das berüchtigte kleine Schwarze an, während auf einem groflen Ball davon abzuraten ist. In dem Fall muss die Abendgarderobe besonders elegant und festlich ausfallen.
  • Tipp 2: Ein Outfit wirkt erst mit den richtigen Accessoires (u.a. Schuhe, Handtasche und Schmuck) komplett. Als Faustregel gilt: Je auffälliger das Kleid ist, desto dezenter sollte der Rest sein. Ist die Garderobe hingegen dezent und schlicht, dürfen beispielsweise auch das Make-up und die Frisur etwas mehr in Erscheinung treten. Wichtig ist in jedem Fall, die goldene Mitte zu finden, damit das Abendkleid nicht das Thema verfehlt.
  • Tipp 3: Es kommt nicht nur darauf an, was Frau darüber trägt, sondern auch darauf, was darunter. Die richtige Unterwäsche trägt dazu bei, dass ein Abendkleid optimal sitzt. Wählt man jedoch die falschen Dessous, können sich diese unter dem Stoff abzeichnen, was ein absolutes No-Go ist. Der BH sollte so geschnitten sein, dass er ein schönes Dekolleté zaubert, aber nicht zu sehen ist, der Slip muss hingegen eine glatte Oberfläche haben, damit er sich nicht abzeichnet.

Hinweis: Wer sein Abendkleid im Online Shop bestellt, sollte gleich mehrere Modelle auf einmal ordern. So hat man die Möglichkeit, zu Hause in Ruhe vor dem Spiegel alle Kleider anzuprobieren – eins wird im Idealfall behalten, der Rest kann zurückgeschickt werden. (Bild: Stockbyte/Thinkstock)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.