Mit den jeweils fünf auserwählten Mädchen treten Eva Padberg und Karolína Kurková die Heimreise nach Deutschland an. Was die Models erwartet: ’’echte’’ Jobs und die Berliner Fashion Week. Doch bevor die Kandidatinnen in dieses Abenteuer starten, steht in New York eine letzte Entscheidung an. Karolína muss sich zwischen Samantha Striegel und ihrer härtesten Konkurrentin Paula-Helen Mannhardt entscheiden.

Ganz ohne Tränen läuft die Entscheidung natürlich nicht ab. Die Wahl fällt auf Samantha, was abzusehen war. Ist es doch gerade sie, die immer wieder für neuen Gesprächsstoff und Lästereien sorgt. Karolína betont oft, dass es nicht an Paula-Helens Figurproblemen liegt. Zu oft: der Eindruck entsteht, dass es wohlmöglich doch daran gescheitert ist. Die Schadenfreude auf Samantha’s Gesicht ist nicht zu übersehen, die anderen Mädchen sind dagegen geschockt. Immer wieder haben diese der Konkurrentin gezeigt, dass sie in der Modelgruppe nicht erwünscht ist. Für die fünf letzten Mädchen aus Team KK geht es nun zur Fashion Week nach Berlin.

Einige Tage später wird es dann ernst für die Mädchen, es geht nun um ’’echte’’ Jobs und professionelle Aufträge. In der Hauptstadt treffen nach Wochen alle zehn Kandidatinnen aufeinander, ein luxeriöses Loft ist vorerst die neue Bleibe und gefällt auf Anhieb. Auch wenn alles so friedlich erscheint, weiß Samantha ’’, dass nun alles wieder von Vorn beginnt und jeder kämpfen muss’’. Der Kampf um den Sieg beginnt in einer großen Villa, wo die Mädels zum Teil mit einem Male-Model shooten, sich mit Eiern bewerfen müssen, eine Kissenschlacht imitieren oder in der Badewanne posieren sollen. Man bekommt leider zu oft das Gefühl, dass alles sehr gestellt ist. Vergleicht man die professionellen Shootings der jetzigen und vergangenen Staffeln des Modelshow-Marktführers ’’Germany’s Next Topmodel – By Heidi Klum’’, sieht man schnell, dass das Format nicht im geringsten mithalten kann. Man sucht vergeblich Starfotograf und ausgefallene Fotoideen.

Casting-Marathon in Berlin

Eine andere Herausforderung stellt der sogenannte Casting-Marathon dar. Die Mädchen irren in Berlin umher und schaffen es gerade so zum Kunden. Für das Fernsehmagazin ’’TV-Digital’’ müssen sich die Models frisch präsentieren, da voller Einsatz und Sportlichkeit gefordert sind. Es wird schnell klar, dass der Kunde seinen Liebling bereits gefunden hat. Samantha besticht mit einem sexy Hüftschwung und überzeugt letztendlich auch Fotochefin Christiane Flatken. Beim Casting für das Label ’’Lala Berlin’’ müssen sich die Mädels vor Designerin Leyla Piedayesh behaupten. Lange mussten wir warten: die scheinbar erste authentische, ehrliche Person dieser Sendung. Die strenge Chefin des Modelabels sagt direkt was sie von den Mädchen hält und weiß von vornherein was sie will. Blond, Mindestgröße 1,78 Meter. Für zwei Kandidatinnen bedeutet das schon zu Beginn das Aus: ’’Du bist 1,71 – das ist leider viel zu klein’’, so die Designerin zu Diana Laptschenko und auch Sissi Pohle kann mit ihren 1,68 Metern nicht punkten. Das Ticket auf den Catwalk ergattert sich schließlich Model Anika.

Vor dem Casting ist nach dem Casting. Weiter geht es zum nächsten Kunden, es winkt eine Kampagne für den Lancia Ypsilon. Eva-Marie Broich steht sich leider selbst im Weg und kann zum wiederholten Mal nicht zeigen was in ihr steckt. Paula überzeugt mit Leichtigkeit und Sinnlichkeit, den Job hat sie in der Tasche.

Je näher das Finale rückt, umso mehr ist die Anspannung in der Gruppe zu spüren. Karolína und Eva entscheiden nun zusammen, welches Mädchen dem Titel ’’Das perfekte Model’’ einen Schritt näher kommt. Die Kandidatinnen bekommen die Bilder des Shootings zu sehen und erhalten wie gewohnt einen Anhänger für ihr Armband, das Symbol für die nächste Runde. Paula, Anika, Johanna, Samantha, Jennifer, Lysann, Eva-Marie und Jenny überzeugen diese Woche sowohl die Jurorinnen, als auch die Kunden und befinden sich auf der Zielgeraden zum Sieg. Für Sissi und Diana endet die Reise in Berlin, für sie platzt der Traum vom perfekten Model. Nächste Woche entscheidet sich dann endlich, wer es ins Finale schafft und ’’Das perfekte Model’’ wird. (Bild: Deluxe Label, EF54/D.Zmeck)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.