Es wurde wieder spannend in der fünften Folge von ’’Das perfekte Model’’. Die letzten 14 Mädchen stellten sich neuen Herausforderungen ihrer Mentorinnen und kämpften verbissen um einen begehrten Platz in den Top Ten. Karolína Kurková hatte für ihr Team einen Termin bei Ivan Bart ergattert, dem Chef der internationalen Modelagentur IMG, der die Fähigkeiten und Modelqualitäten der Mädels ganz genau unter die Lupe genommen hat.

Die Kandidatinnen von Eva Padberg mussten dagegen in Kapstadt einen Werbespot mit dem Gaststar und Ganzkörper-Tattoo-Model ’’Tattitude’’ drehen. In New York feilt Karolína mit ihren Mädchen an der Modelkarriere und nach einem ausgiebigen Frühstück werden neue Bilder für eine Setcard angefertigt. ’’Eine Setcard ist immer sehr wichtig, denn wenn du zu einem Casting gehst, musst du ein Bild mit deinen Daten und Maßen abgeben’’, so Karolína. Während alle gemeinsam kochen und den Ernährungstipps des Topmodels lauschen, zieht Samantha über jede einzelne Mitstreiterin her. Keine ist so ehrgeizig wie sie und genau deshalb wird sie vom Team permanent ausgeschlossen und so zur Außenseiterin degradiert. Samantha selbst sagt: ’’Wenn man gewinnen will, ist man nicht auf der Suche nach neuen Freunden. Ich will eben unbedingt ’Das perfekte Model’ werden’’.

Auf die Models im Team Eva wartet ein Werbespotdreh auf einem Autofriedhof vor den Toren Kapstadts. Mit gehörigem Gänsehautfaktor und einigen Berührungsängsten, absolvieren die Kandidatinnen auch diese Herausforderung. ’’Tattitude’’ selbst sagt:’’ Manchmal hast du es mit Leuten zu tun, die es komisch finden. Meistens sind es aber die, die selbst keine Tattoo’s haben’’. Eva ist durchaus zufrieden mit ihren Models und verteilt ungewohnt viel Lob. ’’Es ist wichtig zu sehen, wie die Mädchen mit so einer Situation umgehen. Der härteste Moment ist der Moment vor der letzten Entscheidung, wo ich sagen muss, wer mit mir nach Berlin kommt, um gegen Team KK anzutreten’’, so Eva.

Sieben Mädchen, zwei Lager, ein Team

Ein Desaster droht dagegen im Team KK, die Fronten zwischen Samantha und Paula-Helen sind verhärtet. ’’Samantha drängt sich immer vor, schubst einen weg: Hauptsache, sie ist die Erste, die im Raum steht’’, beschwert sich Paula-Helen. Auch Laura ist der Meinung, dass sie ’’niemals ein echtes Model wird, sondern immer nur ’Miss Osnabrück’ bleiben wird’’. Die Allüren der hübschen Blondine gehen ihren Konkurrenten gehörig gegen den Strich. Jenny, die Jüngste der Show, leidet währenddessen unter spitzen Kommentaren: ’’Mich nervt, dass Mädchen darüber sprechen, dass mir alles so leicht gemacht wird, weil ich das Küken bin’’. Sieben Mädchen, zwei Lager, ein Team: wer bekommt ein Ticket nach Berlin? Mit der Hilfe von Ivan Bart fällt Karolína ihre Entscheidung. Für Jenny, Paula, Diana und Johanna geht es sicher in die Hauptstadt um ’’Das perfekte Model’’ zu werden, Lara muss sich leider vom Traum einer internationalen Modelkarriere verabschieden.

Wesentlich harmonischer geht es in Kapstadt zu, lediglich Sissi lässt ihre schlechte Laune am Team aus, wirkliche Selbstzweifel oder nur eine Masche? Nach dem Dreh werden die Mädchen in die Psycho-Mangel genommen. Nina würde diese Übung am liebsten auslassen, da sie viele familiäre Belastungen hat. Schicksalsschläge haben sie geprägt und auch die anderen Mädchen werden mit unterdrückten Gefühlen konfrontiert. Auch in Kapstadt wurde es ernst und eine Entscheidung getroffen: Lysann, Sissi, Anika, Eva-Marie und Jennifer lösen das Flugticket nach Berlin, vom Team verabschieden müssen sich Nina und Anne.

Paula-Helen oder Samantha? Wer der beiden Konkurrentinnen schafft es in die Top Ten. Das Duell der Supermodels beginnt: Team KK gegen Team Eva. Wir dürfen uns auf echte Jobs und echte Castings in Berlin freuen. Jedes einzelne Mädchen will gewinnen und ihre Jurorin überzeugen. (Bild: Deluxe Label, EF54/D.Zmeck)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.