Das Duell der Supermodels geht in die nächste Runde – Make-Over vs. Woodstock – Getrennt voneinander fliegen die Kandidatinnen in die angesagten Mode-Metropolen New York und Kapstadt. Alles was ein erfolgreiches Model wissen und können muss, wird ihnen hier mit auf den Weg gegeben. Die erbrachten Leistungen werden nicht nur von den Jurorinnen Eva und Karolína bewertet, auch prominente Gäste dürfen ihre Meinung äußern.

Die Entscheidungen basieren grundsätzlich auf einem Katalog, der durch 10 Kriterien gekennzeichnet ist, welche jedes Model erfüllen sollte: Aussehen, Körperlichkeit/Maße, Wandelbarkeit, Wiedererkennungswert, Charme/Charisma, Willensstärke, Laufstil, Acting/Posing, Sportlichkeit und Professionalität. Im Team Karolína Kurková haben sich 10 junge, hübsche Mädchen auf den Weg nach NY gemacht, um ’’Das perfekte Model’’ zu werden. Gleich zu Beginn erwartet sie eine haarsträubende Überraschung, bei der nicht nur ein Mädchen um ihre schönen langen Haare bangen muss. Karolína betont aber, dass sich die Mädchen wohl fühlen sollen und zu nichts gedrängt werden.

Doch es fällt schwer in einer solchen Situation nein zu sagen, da alle ein Ziel haben und jetzt negativ aufzufallen, wäre nicht förderlich. So heißt es also dem Starfriseur zu vertrauen, was bleibt auch anderes übrig. Wie erwartet fließen die ersten Tränen und auch Samantha muss sich von einigen Zentimetern ihrer blonden Haaren trennen. ’’Es geht nicht darum was du persönlich magst, sondern in welche Rolle du als Model schlüpfen musst’’, so Karolína. Aus der Masse sticht hier Paula, denn sie freut sich im Gegensatz zu ihren Mitstreiterinnen auf eine Veränderung: ’’Ich habe mir schon immer gesagt, wenn ein richtig guter Friseur kommt, dann lass ich mir meine Haare kurz schneiden!’’. Und so kommt es auch, dass sie die meisten Haare lässt und nun den Rest des Wettbewerbs mit einem burschikosen Kurzhaarschnitt bestreiten muss. ’’Nur wer sich ständig verändert und seine Wandelbarkeit zeigt, kann im Modelgeschäft dauerhaft Fuß fassen. Wer immer gleich aussieht hat keinen Erfolg’’, so Eva. Doch die Freude über die neuen Haarschnitte währt nicht lange an, denn die 16-Jährige Jenny hat einen Zusammenbruch, die Aufregung und der Druck scheinen der jüngsten Kandidatin zugesetzt zu haben. Nach einem Einzelgespräch mit Karolína und deren aufbauenden Worten, hat sie schnell wieder Mut gefasst und kann mit neuer Kraft durchstarten.

Für Team Eva beginnt der Traum einer Modelkarriere in Kapstadt, wo die Mädchen zu allererst ihr Rhythmusgefühl unter Beweis stellen sollen. Dieses Training dient zur Vorbereitung auf das erste Shooting mit dem Thema ’’Woodstock’’. Und dafür hat sich Eva Padberg eine Ikone jener Zeit, das Fotomodel der 70er Jahre, Uschi Obermaier an ihre Seite geholt. Laut Eva:’’..ist der Körper dein Kapital und niemand sollte sich schämen aus sich rauszugehen und auch mal Sachen zu machen, die man eigentlich nicht so gut kann.’’ Am nächsten Tag ist es dann soweit und die 10 Kandidatinnen müssen zeigen, ob sie professionell vor der Kamera agieren können. Ob mit einem Toyboy an der Seite, auf dem Rücken einer weißen Stute oder im Schlamm, die Mädels sollen sich austoben und den Flair der Hippiezeit vor der Kamera ausleben. Dem einen Mädchen gelingt das schon sehr gut, anderen scheint das Posing sichtlich schwer zu fallen.

Für die Mädchen in New York kommt es zur nächsten Herausforderung, denn sie sollen zu einem Go-See. Hier geht es nicht direkt um ein Casting für eine Kampagne, sondern nur um das Vorstellen vor potentiellen Kunden. Was die Kandidatinnen nicht wussten, Karolína saß im Nebenzimmer und hat jeden Schritt der Mädels beobachtet und ausgewertet. Die Entscheidung ließ nun nicht mehr lang auf sich warten und letztendlich musste nur Lilly-Elise die Heimreise antreten. Samantha schaffte es unter Tränen mit einer filmreifen Abschlussrede Karolína zu überzeugen und bekam so ein Ticket für die nächste Runde.

Auch im Team Eva wurde es zum Schluss ernst, wobei die hübsche Jurorin im Gegensatz zu Karolína gleich zwei Mädchen nach Hause schickte. Von ihren Mitstreiterinnen verabschieden mussten sich Anastasia und Lena. (Bild: Deluxe Label, EF54/D.Zmeck)

 

1 Meinung

 

  1. 20/02/2012  22:43 von Christina Antworten

    Ich weiß ja nicht, ob die Welt solche Sendungen wirklich braucht.

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.