BLANK & JONES PRESENTS Nach dem einschlagenden Erfolg der ersten „so8os“ CD Box [VÖ 30.10.09], haben sich Blank & Jones wieder ans Werk gemacht und ein paar rare Schätze für ihre zweite Auflage der Compilation-Serie aufgetrieben.

Auf dieser CD findet man, so dass Konzept der CD-Reihe, die Original Maxi-Versionen von Hits aus den 80er Jahren in perfekter Qualität – von den Original Masterbändern überspielt und neu aufbereitet.

Das Motto: Celebrate the 80s with Style – „so8os (soeighties)“ … die 80er sind zurück. … eigentlich waren sie ja nie weg, aber seit ein paar Monaten werden die 80er Jahre endlich wieder aus der etwas schmuddeligen „Ü30 / Ü40 Partyecke“ in das wohlverdiente Rampenlicht zurückgebracht. Große Fashion-Designer berufen sich in ihren aktuellen Kollektionen auf dieses Jahrzehnt, Marken wie Vanillia feiern großartige Comebacks und auch die Kostüme von Lady Gaga hätte Madonna durchaus in den 80er tragen können. Den gleichen Ansatz haben auch Blank & Jones bei der Gründung ihres “so8os (so eighties)“ Imprints gehabt. Mit viel Liebe zum Detail werden hier Schätze aus den 80ern gehoben, die entweder lange verschollen waren oder noch nie restauriert wurden. Der umwerfende Erfolg der ersten Ausgabe hat die beiden Plattensammler ermutigt noch tiefer in das eigene, aber auch die weltweit anderen Archive zu gehen und wieder die schönsten Maxi-Version dieser Zeit zusammenzustellen. Rezensionen im STERN, SPIEGEL und InTouch, aber auch Szene-Magazine wie INTRO und KEYS belegen was für eine breite Akzeptanz dieses Konzept hat. Was auch die Trends der offiziellen deutschen Verkaufscharts belegen: Trotz der Veröffentlichung im Oktober 2009, behauptet sich die „so8os“ im Februar 2010 immer noch in den Top 50 der Trendcharts.

Die CD Edition so8os [soeighties] 2 ist wieder auf 3 CDs aufgeteilt. Auch diesmal haben Blank & Jones auf der ersten CD wieder einen aufwendig Non-Stop Mix erstellt. Ohne Special Effects und Speed Pitching sondern mit Respekt an die Original- Aufnahmen. Die CDs 2 und 3 sind randvoll mit ungekürzten und liebevoll remasterted Original 12“ Mixen.

Außerdem gibt es eine ganze besondere Online-Ausgabe. Zusätzlich zu den Original 12“ Mixen gibt es in der Special-Version noch 5 Musikvideos aus dieser Zeit, die jedes für sich schon ein kleines Kunstwerk darstellen. Das ganz besondere Highlight ist aber der exklusive Blank & Jones Remix des Kim Wilde Klassikers „Kids In America“. Ganz im Stil der 80er, aber mit den Sounds von heute. Natürlich haben es sich die beiden Radiomoderatoren auch nicht nehmen lassen, wieder einen ausführlichen Audiokommentar mit Hintergrundinformationen einzusprechen.

Als Künstler steht man ja immer vor dem Problem, dass man für das erste Album sein ganzes Leben Zeit hat und das zweite dann innerhalb von sechs Monaten fertig stellen soll. Hier ist es endlich mal anders. Wir würden am liebsten einmal im Monat eine neue so8os Sammlung veröffentlichen. Wir sind total angefixt von der Idee, all die großartigen 12″ Mixe aus dieser Zeit in Masterqualität aus den Archiven dieser Welt zu veröffentlichen. Natürlich ist es nicht leicht, diese Tonbänder auch alle ausfindig zu machen, aber immer, wenn man einen weiteren, verschollen geglaubten Mix in den Händen hält, fühlt man sich wie ein erfolgreicher Goldgräber.

Auch dieses Mal hat uns unsere Schatzsuche wieder in die verschiedensten Archive verschlagen und sogar bis nach Kanada und Amerika geführt. Unser Hauptlager haben wir jedoch wieder in London aufgeschlagen.

Mit Hilfe des fantastisch organisierten Abbey Road Studio Archivs ist es uns erneut gelungen, noch nie auf CD oder als Download veröffentlichte Maxiversionen ans Tageslicht zu fördern.

Bei der Songauswahl findet man auch diesmal wieder viele große Namen, aber mit Sicherheit auch die ein oder andere Überraschung, vielleicht entdeckt man ja sogar auch noch einen Titel, den man damals verpasst hat. (Bild: BLANK & JONES)

CD 01: MIXED by Blank & Jones [ 78:50 ]

Love Kills (Extended Version) – Freddie Mercury
Hold Back The Rain (Carnival Remix) – Duran Duran
Don’t Stop The Dance (Special 12″ Remix) – Bryan Ferry
Secret (Extended Mix) – Orchestral Manoeuvres In The Dark
Waiting For Another Chance (Extended Version) – Endgames
It’s A Miracle / Miss Me Blind (US 12“ Mix) – Culture Club
Sunglasses At Night (Extended Version) – Corey Hart
Don’t Go (12″ Mix) – Yazoo
If I Was (Extended Mix) – Midge Ure
Hang On Now (Extended Version) – Kajagoogoo
Ti Sento (Extended Version) – Matia Bazar
Thieves Like Us (Original 12″ Mix) – New Order
Such A Shame (Extended Mix) – Talk Talk
Promised You A Miracle (US Remix) – Simple Minds
What Is Love ? (Extended Mix) – Howard Jones
Big In Japan (Extended Remix) – Alphaville
Take On Me (Extended Version) – A-Ha

CD 02: UNMIXED compiled by Blank & Jones [ 88:29 ]

Hold Back The Rain (Carnival Remix) – Duran Duran
Secret (Extended Mix) – Orchestral Manoeuvres In The Dark
What Is Love? (Extended Mix) – Howard Jones
Take On Me (Extended Version) – A-Ha
Temptation (Special Dance Mix) – Heaven 17
Waiting For Another Chance (Extended Version) – Endgames
Ti Sento (Extended Version) – Matia Bazar
Love Kills (Extended Version) – Freddie Mercury
Such A Shame (Extended Mix) – Talk Talk
Promised You A Miracle (US Remix) – Simple Minds
If I Was (Extended Mix) – Midge Ure
Certain Things Are Likely (Original 12″ Version) – Kissing The Pink
Imagination (12″ Version) – Belouis Some
Tinseltown In The Rain (Full Length Version) – The Blue Nile
Shouldn’t Have To Be Like That (Original Version) – Fra Lippo Lippi

CD 03: UNMIXED compiled by Blank & Jones [ 84:45 ]

Big In Japan (Extended Remix) – Alphaville
Thieves Like Us (Original 12″ Mix) – New Order
Hang On Now (Extended Version) – Kajagoogoo
Don’t Stop The Dance (Special 12″ Remix) – Bryan Ferry
Only When You Leave (Extended Version) – Spandau Ballet
Reap The Wild Wind (Extended Version) – Ultravox
It’s A Miracle / Miss Me Blind (US 12“ Mix) – Culture Club
Don´t Go (12″ Mix) – Yazoo
Smalltown Boy (Original 12″ Mix) – Bronski Beat
Sunglasses At Night (Extended Version) – Corey Hart
Don’t Need A Gun (Beyond Meltdown Mix) – Billy Idol
What’s Love Got To Do With It (Extended Version) – Tina Turner

TRACKLISTING – ONLINE

Love Kills (Extended Version) – Freddie Mercury
Hold Back The Rain (Carnival Remix) – Duran Duran
Behind The Wheel/Route 66 (Megamix) – Depeche Mode *
Temptation (Special Dance Mix) – Heaven 17
Don’t Go (12″ Version) – Yazoo
Sunglasses At Night (12″ Mix) – Corey Hart
Secret (Extended Version) – Orchestral Manoeuvres In The Dark
Waiting For Another Chance (Extended Version) – Endgames
Such A Shame (Extended Mix) – Talk Talk
Shouldn’t Have To Be Like That (Original Version) – Fra Lippo Lippi
Promised You A Miracle (US Remix) – Simple Minds
The Art Of Parties (Single Version) – Japan
It’s A Miracle/Miss Me Blind (US 12″ Mix) – Culture Club
Hang On Now (Extended Version) – Kajagoogoo
Ti Sento (Extended Version) – Matia Bazar
If I Was (Extended Mix) – Midge Ure
The Politics Of Dancing (12″ Version) – Re-Flex
Don’t Need A Gun (Beyond Meltdown Mix) – Billy Idol
Only When You Leave (12″ Mix) – Spandau Ballet
Reap The Wild Wind (Extended Version) – Ultravox
What’s Love Got To Do With It (Extended Version) – Tina Turner
Don’t Stop The Dance (Special 12″ Remix) – Bryan Ferry
Audiokommentar so8os2 – Blank & Jones
Kids In America (Blank & Jones so8os Remix) – Kim Wilde

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.