Einkaufszentren gibt es überall und Shoppen macht speziell Frauen in jeder Stadt Spaß. Allerdings ist Abwechslung dabei wirklich schön und daher liegen Einkaufstrips in große Metropolen und die sogenannten Modehauptstädte der Welt absolut im Trend.

Allerdings muss es nicht immer Mailand, London, Paris oder New York sein. Die katalonische Hauptstadt Barcelona ist ganzjährig ein lohnendes Reiseziel, das keine Shoppingwünsche offen lässt, neben Einkaufsstraßen und tollen Geschäften aber auch noch viele andere Highlights zu bieten hat.

Barcelona – Hotspots zum Shoppen

Angesagte Designerläden, flippige Märkte, trendige Secondhand-Geschäfte niedliche Boutiquen – egal wonach man sucht, um sein Geld auszugeben, in Barcelona wird man das richtige Geschäft finden. Der absolute Shopping-Himmel in der zweitgrößten Stadt Spaniens ist über fünf Kilometer lang und zieht sich fast durch das gesamte Stadtgebiet. Die Shopping Line hat dabei für jeden etwas zu bieten, wobei die drei verschiedenen Teile dieser Shoppingzone verschiedene Sortimente bieten und auf unterschiedliche Ansprüche ausgerichtet sind.

Der südliche Teil der Barcelona Shopping Line beginnt am Hafen und der historischen Altstadt. Direkt am Alten Hafen am Anfang der Rambla del Mar findet sich der erste Shopping-Hotspot. Wenn man sich von dort aus durch die Altstadt bewegt findet man links und rechts der Einkaufsstraße auch viele kleine, exklusive und trendige Boutiquen und Geschäfte, die zum Stöbern und Flanieren einladen. Allerdings hat diese Zone der Shopping Line auch den größten Markt der Stadt zu bieten, bei dem es sich gleichzeitig auch um einen der schönsten handelt, und den man bei einer Reise nach Barcelona keinesfalls auslassen sollte. Das Ende dieser Zone befindet sich in dem Einkaufsviertel El Triangle am Ende der Rambla.

Hochwertige und exklusive Angebote in den Bereichen Designer, Kleider, Parfums, Möbel, Einrichtung und Antiquitäten hat der mittlere Teil der Barcelona Shopping Line zu bieten. Insgesamt befinden sich in diesem Drittel die meisten Geschäfte und der größte Teil davon konzentriert sich um den Passeig Gràcia, die Rambla del Catalunya und zwischen Casa Batlló und Casa Milà.

Wer Mode und Schuhe shoppen möchte der ist im Business District von Barcelona richtig, der den westlichen und abschließenden dritten Teil der Shopping Line darstellt. Einkaufszentren in Kombination mit vielen kleinen Geschäften sorgen für Abwechslung und prägen hier das Stadtbild.

Barcelona – Shoppen und Kultur einzigartig vereint

Wie in einigen anderen Modemetropolen auch lässt sich in Barcelona Einkaufsvergnügen hervorragend mit Kultur und Sightseeing verbinden. Die beliebtesten Einkaufsgegenenden konzentrieren dort sich oft, wo traditionell die Stadtentwicklung begann und wo immer schon Leben und Betriebsamkeit herrschte. In den historischen Altstädten finden sich daher nicht nur viele Sehenswürdigkeiten sondern oft auch Shops und Einkaufsstraßen. Barcelona ist für diese Kombination von Kommerz und Kultur ein beeindruckendes Beispiel. Wer sich auf der Barcelona Shopping Line von Geschäft zu Geschäft bewegt kommt quasi automatisch an den Sehenswürdigkeiten der Metropole am Mittelmeer vorbei. Wer von Boutiquen und anderen Geschäften eine Pause braucht kann so direkt die Kathedrale besichtigen oder dem Kolumbus Denkmal einen Besuch abstatten.

Neben den Sehenswürdigkeiten bieten aber auch Museen und kulturelle Einrichtungen wie die Oper Abwechslung und man kann ein einem überschaubaren Radius einen kompletten und abwechslungsreichen Tag inklusive anspruchsvollem Abendprogramm verbringen. In Bars, Cafes und Restaurants entlang der Einkaufsstraßen wird außerdem für entspannende Momente und das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Abwechslung für Männer – Fußball in Barcelona

Eine Reise in die spanische Metropole Barcelona bietet viel Abwechslung, je nachdem wer einen begleitet kann sie aber auch Konfliktpotenzial haben. Speziell wenn man mit seinem Freund beziehungsweise Ehemann unterwegs ist, dann ist dem Shopping-Vergnügen meist schnell eine Grenze gesetzt egal in welcher Stadt. So schön Barcelona ist und wie abwechslungsreich sich die wichtigste Einkaufszone dankt der Sehenswürdigkeiten sowie kulturellen und gastronomischen Angebote auch präsentiert, Männern wird beim Shoppen schnell langweilig und sie verlieren die Lust, während Frauen unermüdlich Laden für Laden durchstreifen.

Ist der Mann allerdings Fußballfan bietet Barcelona auch für Langeweile im Shopping-Zentrum Abhilfe. Nicht weit entfernt des Business Districts liegt Camp Nou – ein Mekka für jeden Fußballfan. Das größte Fußballstadion Europas ist die Heimat des FC Barcelona und beherbergt Tradition, Erfolg und große Namen. An spielfreien Tagen kann das Stadion im Rahmen einer Führung besichtigt werden und bietet exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Stadions und ins Herz des FC Barcelona, einer der erfolgreichsten und berühmtesten Fußballmannschaften der Welt.

Der Strand – zentrumsnahes Urlaubsfeeling

Nach dem Einkaufen und Sightseeing möchte man sich auch bei einem Städtetrip gerne erholen und entspannen und auch dafür bietet Barcelona in unmittelbarer Nähe vom Stadtzentrum eine passende Location – einen der Strände der Stadt. Schwimmen, Wassersport, Strandspaziergänge oder ein leckeres Essen mit traumhaftem Blick aufs Meer, Barcelona lässt auch für Meerliebhaber und Beachfans keine Wünsche offen.

Egal was man sich von seinem Urlaub erwartet und erhofft, Barcelona ist einen Besuch wert und wird allen Erwartungen gerecht und das nicht nur für Einkaufstrips. (Quelle: Zoover, Video: youtube.com)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.