Die Gewinner der zweiten Edition des Berliner Modewettbewerbs „Start your Fashion Business“ stehen fest. Gesucht wurden bei dem von der Landesinitiative Projekt Zukunft veranstalteten Wettbewerb junge Berliner Modelabels, die durch herausragende Kollektionen und durchdachte Businesspläne überzeugen.

Die Bandbreite der Bewerbungen reichte von Accessoires, Green Fashion über Streetwear bis zu Avantgarde-Mode. Die Preisträger des Wettbewerbs erhalten insgesamt Leistungen und Preisgelder in Höhe von 100.000 €.

Die besten drei Modelabels stellten am 8. Juli 2011 ihre Kollektionen für Frühjahr/ Sommer 2012 im Rahmen einer Abschlusspräsentation vor. Danach gab die hochrangig besetzte Jury, der u.a. Jette Joop (JETTE GmbH), Christiane Arp/ Nicola Knels (Vogue Deutschland), Alfons Kaiser (FAZ), Michael Werner (Textilwirtschaft), Volker Tietgens (Michalsky Holding GmbH) angehören, ihre Entscheidung bekannt. Die Jury meint: „Alle drei Modelabels haben ihren eigenen Stil entwickelt und stehen selbstbewusst für verschiedene Facetten der Berliner Modelandschaft“.

Den mit 25.000 € Preisgeld dotierten ersten Preis sicherten sich die Designerinnen von Augustin Teboul, die die Jury mit starker eigenständiger Handschrift begeisterten und eine Kollektion zeigten, die düster-romantische Elemente mit avantgardistischen Linien und handgearbeiteten Details verbindet. Den mit 15.000 € Preisgeld dotierten zweiten Preis gewannen die Designerinnen von Issever Bahri. Ihre aktuelle Kollektion besticht durch außergewöhnliche handwerkliche Techniken kombiniert mit moderner Eleganz. Der dritte Preis (10.000 € Preisgeld) ging an Hien Le, dem die Jury ein herausragendes Gespür für Schnitte und Farben attestiert und der sehr reduzierte, tragbare und zeitlose Kollektionsteile für Männer und Frauen präsentierte.

Wirtschaftssenator Harald Wolf, die Landesinitiative Projekt Zukunft und die Jurymitglieder gratulieren den Preisträgern herzlich zu ihrem Erfolg. Die Finalisten werden über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren mit zusätzlichen Leistungen wie Workshops, Coachingleistungen und Modenschau-Teilnahmen unterstützt.

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.