Das viel versprechende Designerlabel AUGUSTIN TEBOUL präsentierte am 06. Juli 2011 seine Frühjahr-/Sommerkollektion 2012 „Dreams are my reality“ in einer beeindruckenden Show-Installation in Kooperation mit dem französischen Premium-Orangenlikör COINTREAU. Unter den Gästen der inspirierenden Traumwelt befand sich auch Schauspielerin Jana Pallaske, die in einem Outfit der Newcomer glänzte.

Für drei Stunden entführten heute Nachmittag die Ausnahmetalente Annelie Augustin und Odély Teboul hinter AUGUSTIN TEBOUL ihre Gäste in eine surreale Zwischenwelt in elf Akten. Ein ehemaliger Pferdestall der Bötzow-Brauerei in Berlin Mitte diente den Designerinnen als Bühne für eine spektakuläre Inszenierung der Frühjahr/Sommerkollektion 2012 im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week, die die Newcomer in Kooperation mit COINTREAU realisierten. Für den Premium-Orangenlikör designten Annelie Augustin und Odély Teboul ein handgefertigtes Stück Glamour-Couture: Die mit raffinierten Häkeleien versehenen, halterlosen Strümpfe ohne Fuss sind streng limitiert auf fünf Paar und wurden bei der Show-Installation einem begeisterten Publikum präsentiert.

Die Gäste, darunter die aus Filmen wie Inglourious Basterds bekannte Schauspielerin Jana Pallaske, die der Show-Installation in einem Outfit von AUGUSTIN TEBOUL beiwohnte, zeigte sich beeindruckt von der kunstvoll inszenierten Traumnovelle und von den neuen Kreationen des deutschfranzösischen Labels.

Elf entrückt wirkende Models mit kunstvoll aufgebautem Kopfschmuck von Hairstylistin Lisa Zeitler setzten die ausdrucksstarken Entwürfe für die Frühjahr/Sommer 2012 Saison beeindruckend in Szene und verkörperten abwechselnd die Realität eines naiv-verführerischen Teenage-Girls und die ungreifbare Subjektivität unser aller Träume. Umhüllt von bodenlangen Roben aus hauchzarter, semitransparenter Seide, gehäkelten Bodies mit von Hand gearbeiteten Details und weichem, mit schimmernden Fransen besetztem Leder präsentierten die Models die tiefschwarzen Entwürfe von AUGUSTIN TEBOUL zu den verstörend schönen Klängen des eigens für die Show-Installation neu interpretierten Musikstücks „Reality“ von Richard Sanderson. Den Abschluss der Performance bildete die Hochzeitzssequenz als Synonym für die Erfüllung eines verklärten Traumes – von einem Model wie ein übernatürliches Wesen aus einer Zwischenwelt eindrucksvoll präsentiert.

Das Designer-Duo dazu, warum sie sich für eine Show-Installation entschieden haben: „Wie mit jeder Kollektion wollten wir bei den Betrachtern Gefühle hervorrufen, sie bewegen und etwas kreieren, das im Kopf bleibt. Der alte Pferdestall war dafür der perfekte Rahmen, weil es ein Ort mit einer Geschichte und einer gewissen Mystik ist. Wir mochten die Spannung, die entsteht zwischen einem abgenutzen Ort und unseren eleganten, feinsinnigen Entwürfen.“

„Dreams are my reality“ ist eine Kollektion, die sich auf tragikomische Weise zwischen Traum und Wirklichkeit bewegt. Es begann damit, dass Annelie Augustin und Odély Teboul über einen Zeitraum von einigen Monaten ihre Träume aufschrieben. Zusammengefügt entstanden aus diesen Notizen sechs Traumwelten – jedem von uns bekannte Themen, die vom Reisen handeln, vom Erstarrtsein und erotischen Fantasien. Es geht um Verlust und die damit verbundene Trauer, um Unfälle und zuletzt auch um den einen Moment, der oft als Erfüllung eines Traumes verklärt wird: die Hochzeit. (Bilder: Photos by Fieres & Patrizia Doubek, Models by IZAIO)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.