Anthony Hopkins zieht im VOGUE-Gespräch BilanzZwei Größen des internationalen Filmgeschäfts treffen diesen Monat im VOGUE-Gespräch aufeinander: Im Dialog mit Schauspieler Andy Garcia wagt Oscarpreisträger Anthony Hopkins einen Rückblick auf seine Karriere und stellt zufrieden fest: „Ich wollte immer reich und berühmt werden. Beides hat sich mehr als erfüllt.“

Der 72-jährige Hopkins ist mit sich selbst im Reinen. Das war nicht immer so: „Ich habe physisch und emotional gerade die beste Zeit meines Lebens. Das Gefühl, gescheitert oder verflucht zu sein, und die Selbstzerfleischung, weil ein Buch oder ein Film nicht erfolgreich war, sind schmerzhaft und blanker Unsinn. Nachdem ich vom richtigen Weg abgekommen war und die Berge und Täler des Lebens durchquert hatte, bin ich an einen friedvollen Ort gelangt, an dem ich all meine Neurosen und Dämonen los wurde.“

Im VOGUE-Gespräch berichten beide, wie sie zu ihrem Beruf gekommen sind. Hopkins erzählt: „Ich bin umständehalber Schauspieler geworden – vielleicht war es das Einzige, worauf ich mich verstand, aber es hat mir ein phantastisches Leben ermöglicht.“ Garcia, der aus Kuba stammt und als Fünfjähriger mit seiner Familie in die USA auswanderte, sieht es als „eine Fügung des Schicksals, Schauspieler geworden zu sein. Ich wurde ´auserkoren´, als ich auf der Highschool war. Ich spielte gern Basketball, doch wenn ich eine tolle Theater- oder Musikaufführung erlebte, war das wie ein magisches Elixier, wie Nahrung für meinen Geist.“

In Bezug auf das Schicksal haben beide Schauspieler ohnehin unterschiedliche Auffassungen. Hopkins vertritt eine nüchterne Ansicht: „Nichts kann die Welt ändern. Es ist nur eine Veränderung möglich: die von dir selbst.“ Garcia hingegen zeigt sich optimistischer: „Ich weiß nicht, ob es an meiner romantischen oder idealistischen Ader liegt, aber ich glaube trotzdem, dass man etwas verändern kann, auch wenn die Lage noch so schwierig und verfahren ist.“

Das vollständige Gespräch zwischen Andy Garcia und Anthony Hopkins lesen Sie in der Februar-Ausgabe von VOGUE, die am 13. Januar 2010 zusammen mit einem Berlinale-Special erscheint. (Bild: Vogue)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.