Alena Akhmadullina präsentierte gestern ihre Herbst/Winter 2014 Kollektion auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. Die russische Designerin wurde im Rahmen des internationalen Austauschprogramms von Mercedes-Benz für Nachwuchsdesigner ausgewählt, gemeinsam mit dem Fashionmagazin Elle.

Alena Akhmadullina begeistert Berlin – Mercedes-Benz und Elle präsentieren das russische Designtalent

Alena Akhmadullina Show – Mercedes-Benz Fashion Week Autumn/Winter 2014/15

Presse, Fachpublikum und prominente Fashion Victims wie die Protagonisten der aktuellen Mercedes-Benz Fashionkampagne Georgia May Jagger, Serge Leblon und David Carette sowie Minu Barati-Fischer, Mo Asumang, Rüdiger Joswig, Hans-Werner Meyer, Andreas Brucker, Claudia Wenzel, Heidi Kranz, Chiara Schoras, Lavinia Wilson, Susanne Wuest oder Thekla Reuten waren begeistert von der konzeptionellen Präsentation des Designtalents aus St. Petersburg.

Alena Akhmadullina begeistert Berlin – Mercedes-Benz und Elle präsentieren das russische Designtalent

Alena Akhmadullina Show – Mercedes-Benz Fashion Week Autumn/Winter 2014/15

Charakteristisch für die Mode von Alena Akhmadullina sind kunstvolle Prints, die von russischen Märchen und folkloristischen Motiven inspiriert sind. In Kombination mit den einzigartigen, femininen Schnitten ihrer Entwürfe zaubert die Designerin eine romantische Traumwelt in das Leben moderner Frauen.

Alena Akhmadullina begeistert Berlin – Mercedes-Benz und Elle präsentieren das russische Designtalent

Alena Akhmadullina Show – Mercedes-Benz Fashion Week Autumn/Winter 2014/15

Als Thema für ihre Herbst/Winter 2014 Kollektion wählte Alena Akhmadullina Oscar Wildes „Das Gespenst von Canterville“. Hauptinspiration war der klassische britische Herrenanzug, übersetzt in die Damenmode mit großen Pattentaschen sowie Elementen des klassischen Trenchcoat an Mänteln und Kleidern. Im Kontrast dazu standen lange, feminine Kleider mit Schultertüchern, Spitze und natürlich den charakteristischen Prints, die Bezug nahmen auf die Charaktere der Erzählung und das Schloss von Canterville. So fanden sich Kronleuchter und dunkle Holzpaneele in den Mustern oder Elemente aus der
Damenmode des 19. Jahrhunderts wie Spitze und Bänder, handgezeichnet mit Aquarellfarben.

Alena Akhmadullina begeistert Berlin – Mercedes-Benz und Elle präsentieren das russische Designtalent

Alena Akhmadullina Show – Mercedes-Benz Fashion Week Autumn/Winter 2014/15

Alena Akhmadullina gründete direkt nach dem Abschluss ihres Studiums an der Akademie für Technologie und Design in St. Petersburg ihr eigenes Unternehmen und zeigte 2001 ihre erste Prêt-à-Porter Kollektion auf der Fashion Week Russia. Von 2005 bis 2009 war sie auch auf der Fashion Week in Paris präsent. 2008 eröffnete der Alena Akhmadullina Flagship Store auf der Nikolskaja Straße in Moskau, eine Boutique sowie Verkaufsflächen in exklusiven Kaufhäusern in Moskau, St. Petersburg und Rostow folgten. Bekannt sind ihre Uniformen für die russischen Teilnehmer an der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele in Vancouver 2010 und die Kostüme, die sie für Angelina Jolie für den Film „Wanted“ von Timur Bekmambetov kreierte. Auch Stars wie Eva Green and Naomi Campbell haben die Entwürfe von Alena Akhmadullina schon getragen. (Video: youtube.com/ Bilder: Mercedes-Benz Fashion)

 

Sag uns deine Meinung

 

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.